Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Die Folgen der Angst

Die Koalition und die Umfragen Die Folgen der Angst

Hat die Bundesregierung die Lage im Griff? 81 Prozent der Deutschen zweifeln daran. 70 Prozent finden die Verhältnisse in Deutschland „eher beunruhigend“. Wen wundert das?

Voriger Artikel
Nach Gutsherrenart
Nächster Artikel
770 000 offene Asylfälle: Das unbeliebte Amt als Bamf-Chef

Von Ulrike Demmer

Hat die Bundesregierung die Lage im Griff? 81 Prozent der Deutschen zweifeln daran. 70 Prozent finden die Verhältnisse in Deutschland „eher beunruhigend“. Wen wundert das? Seit Monaten jagt eine Schreckensmeldung die andere. „Schaffen wir das?“ lautet die Leitfrage.

Wir schaffen das nicht, sagen die CSU und ein Teil der CDU. So schaffen wir das nicht, sagt inzwischen auch die SPD. Erfolgsmeldungen finden kaum statt. Wer heute noch sagt: „Wir schaffen das!“ gibt sich beinahe der Lächerlichkeit preis. Das ist beunruhigend. Denn weder eine Million Flüchtlinge noch zwei Millionen Flüchtlinge werden ein Land mit 80 Millionen Einwohnern zum Zusammenbruch bringen.

Was das Land in die Knie zwingen könnte, ist die miese Stimmung. Und die ist in vielen Fällen vor allem durch Gerüchte, Vermutungen und Befürchtungen entstanden.

Die gute Nachricht aus den Umfragen: 94 Prozent der Deutschen halten es für richtig, dass Deutschland Flüchtlinge aufnimmt. Wer vor dem Krieg flieht, sollte also Schutz in Deutschland suchen dürfen.

Bericht Seite 4

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Wie sollte die Bundesregierung in der Türkeipolitik vorgehen?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.