Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 4 ° Schneeregen

Navigation:
Die Reißleine ziehen

Schüler bleiben freiwillig sitzen Die Reißleine ziehen

Es ist nicht so, dass die Zahl der Schüler explodiert, die freiwillig eine Klasse wiederholen. Aber der Trend wirft die Frage auf: Sollte es nicht in allen Stufen möglich sein, sitzen zu bleiben?

Es ist nicht so, dass die Zahl der Schüler explodiert, die freiwillig eine Klasse wiederholen. Aber der Trend wirft die Frage auf: Sollte es nicht in allen Stufen möglich sein, sitzen zu bleiben?

Mit den derzeit gültigen Versetzungsregeln ist es in der Grundschule nicht mehr vorgesehen, die Klasse zu wiederholen; in den weiterführenden Schulen — je nach Schulform — auch nur noch bedingt. Das ist pädagogisch und politisch so gewollt: Es wird (fast) jeder Schüler unabhängig von seiner Leistung mitgenommen, die Wiederholerquote ist im Bundesvergleich niedrig, gleichzeitig werden Kosten gespart.

Das erweckt den Eindruck, eine „Ehrenrunde“ sei eine persönliche Katastrophe. Aber was bringt es dem Schüler, wenn er über Jahre hinweg Wissenslücken anhäuft und erst kurz vorm Abschluss die Reißleine ziehen kann? Ihm müsste es früher ermöglicht werden, den Stoff zu wiederholen, um ein Wissensfundament aufzubauen. Das Wiederholen auf Druck der Eltern kurz vorm Abschluss führt im schlimmsten Fall zum Gegenteil: Demotivation ohne nachhaltigen Lerneffekt.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!