Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Die Ukraine in der Krise: Ein turbulenter Umbau

Kommentar Die Ukraine in der Krise: Ein turbulenter Umbau

Die ukrainische Führung bietet dieser Tage ein zerrissenes Bild. Inmitten des dramatischen Reformprozesses droht die Regierung auseinanderzubrechen.

Voriger Artikel
Es wird eng an den Hochschulen
Nächster Artikel
Trotz guter Einnahmen muss der Sparkurs bleiben!

Von Stefan Koch

Tatsächlich geht der Machtkampf zwischen Präsident Petro Poroschenko, Premier Arseni Jazenjuk und einflussreichen Oligarchen ans Eingemachte. Erneut schwingt die Frage mit: Soll die Ukraine den Weg grundlegender Reformen weitergehen oder sich dem russischen Einfluss vollends ergeben?

Bei aller Kritik an de Kiewer Regierung sollte eines nicht vergessen werden: Der Totalumbau innerhalb des Staates beginnt inmitten höchster Spannungen. Von Frieden keine Spur: Wie eine offene Wunde schwächen die Scharmützel entlang der Separatistengebiete den Staatskörper. Und das Land hat seine eigene Flüchtlingskrise: Auf der Suche nach einer friedlicheren Zukunft irren unzählige Familien aus der Ostukraine durch das Land.

Angesichts der jüngsten Turbulenzen sollten sich EU und Internationaler Währungsfonds nicht auf wohlfeile Ratschläge beschränken, sondern tatkräftige Hilfe leisten. Bericht

Ein Kommentar von Stefan Koch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.