Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Die erste Schramme

Sachsen-Anhalt Die erste Schramme

Für gut eine Stunde hat die demokratische Mitte in Sachsen-Anhalt in den Abgrund geblickt.

Für gut eine Stunde hat die demokratische Mitte in Sachsen-Anhalt in den Abgrund geblickt. Nach der Abstrafung von CDU- Kandidat Reiner Haseloff im ersten Wahlgang, als ihm bei der Wahl zum Ministerpräsidenten mindestens fünf Abgeordnete aus dem eigenen schwarz-rot-grünen Kenia- Lager die Gefolgschaft verweigerten, kroch die Angst durch die neue Koalition.

 

LN-Bild

Von Andre Böhmer

Quelle:

Als es dann im zweiten Wahlgang klappte — mit mindestens einer Stimme aus der Opposition von Linken oder AfD — war die Erleichterung im Magdeburger Landtag groß. Die Kenia-Koalition kann loslegen, wenngleich es schon beim Start die ersten Schrammen gegeben hat.

Nun schaut die Öffentlichkeit wieder mit einer Mischung aus Faszination und Skepsis nach Magdeburg und den ersten Versuch mit Schwarz-Rot-Grün. Ministerpräsident Reiner Haseloff, eher Typ Verwalter und weniger Gestalter, steht eine schwierige Mission bevor. Der holprige Start in Haseloffs zweite Amtszeit hat schon gezeigt, dass seine Regierung mehr Probleme bekommen dürfte, als ihr lieb ist.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Lübeck zahlt Studenten künftig 100 Euro Begrüßungsgeld. Eine gute Idee?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!