Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Diplomatie wagen

SPD-Initiative gen Russland Diplomatie wagen

Außenpolitiker brauchen gute Nerven in diesen Tagen. Die Amerikaner liebäugeln mit Donald Trump, die Franzosen mit Marine Le Pen.

Außenpolitiker brauchen gute Nerven in diesen Tagen. Die Amerikaner liebäugeln mit Donald Trump, die Franzosen mit Marine Le Pen. Und die Briten verkünden vielleicht am Freitagmorgen ihren Austritt aus der EU.

 

LN-Bild

Von Jörg Kallmeyer

Quelle:

Was hat es zu bedeuten, wenn in dieser Zeit der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier nach neuen diplomatischen Anstrengungen im Verhältnis zu Russland ruft und den Westen warnt, allein auf militärische Stärke zu setzen?

Steinmeier ist weder naiv noch ein Eiferer. Wer ihn als Anwalt Moskaus einordnet, unterschätzt ihn gewaltig. Im Auswärtigen Amt sind kluge Leute aller Couleur schon seit Langem der Meinung, dass man im Verhältnis zu Moskau mehr Diplomatie wagen müsse.

Die Krise der EU hat zu tun mit der Flüchtlingskrise. Diese aber wird nicht enden, wenn keine Lösung in Syrien gefunden wird – dazu braucht man Moskau. Gleiches gilt mit Blick auf die Ukraine. Wer diese Zeiten analysiert, landet beim Gedanken, dass EU, USA und Russland zusammenrücken müssen.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!