Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 12 ° Sprühregen

Navigation:
Druck machen!

Kritik an Polizei-Leitstelle Druck machen!

Es ist schon abenteuerlich, was sich Landespolizeiamt und Innenministerium mit der Leitstelle Lübeck erlauben.

Es ist schon abenteuerlich, was sich Landespolizeiamt und Innenministerium mit der Leitstelle Lübeck erlauben. Ein untaugliches Gebäude muss mühsam für die Anforderungen zurecht geschustert werden, veraltete Computertechnik, immer wieder technische Mängel, so berichten es Beamte. Doch in neue Technik investiert wird erstmal in den anderen Leitstellen in Kiel, Harrislee und Elmshorn.

 

LN-Bild

Von Wolfram Hammer

Quelle:

Diesen Umgang mit der Hansestadt und der Region kennen wir von der Kieler Politik ja schon. Bitter bleibt’s trotzdem. Und fahrlässig. Die DPolG jedenfalls hält die Mängel für „sicherheitsrelevant“ – und das für Beamte und Bürger gleichermaßen. Notrufe zum Beispiel könnten oft gar nicht mehr schnell genug abgearbeitet werden.

Höchste Zeit für Lübecks Politiker – und die aus dem Umland –, ihre lokalen Nabelschauen und provinziellen Streitereien einzustellen und endlich mal wieder gemeinsam gen Kiel zu ziehen, zu protestieren, Druck zu machen – für die Polizisten, deren Dienst auch ohne Computerpannen schwer genug ist, und für die Sicherheit aller Bürger.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.