Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Meilenstein?

Dänen bauen am Fehmarnbelt Ein Meilenstein?

Für die Befürworter des Milliardenprojekts am Fehmarnbelt war die gestrige Entscheidung in Kopenhagen zweifellos ein Meilenstein. Ein Tag, um die Sektkorken knallen zu lassen.

Für die Befürworter des Milliardenprojekts am Fehmarnbelt war die gestrige Entscheidung in Kopenhagen zweifellos ein Meilenstein. Ein Tag, um die Sektkorken knallen zu lassen. Die Dänen wollen sich offenbar durch nichts in der Welt davon abhalten lassen, einen Tunnel zu bauen.

 

LN-Bild

Von Curd Tönnemann

Quelle:

Bedenken bleiben. Was passiert während der Bauphase, welchen Einschränkungen unterliegt Fehmarn? Wird der Tunnel überhaupt gebraucht? Die Entscheidung von gestern tötet die Diskussion nicht. Die Naturschützer stellen bald eine Studie vor. Man darf drauf wetten, dass sie behauptet, die Verkehrsprognosen für den Belt seien zu optimistisch.

Die deutsche Seite könnte noch zum Bremsklotz für den Tunnel werden. Der Kopenhagener Transportminister Schmidt übte deshalb nochmal Druck aus — diplomatisch verkleidet. Übersetzt hieß es: Wenn Schleswig-Holstein mit seiner Planung nicht in die Pötte kommt, können wir unsere „schönen Preise“ nicht halten. Dann wird der Tunnel teurer. Und aus dem Meilenstein von gestern würde ein Mosaiksteinchen werden. Bericht Seiten 1 und 10

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Wie sollte die Bundesregierung in der Türkeipolitik vorgehen?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.