Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Endlich geeinigt

Bund-Länder-Finanzen Endlich geeinigt

Alles hat ein Ende, selbst die gefühlt endlose Verhandlung zwischen der Bundesregierung und den 16 Ministerpräsidenten über die Neuregelung der Finanzen von Bund und Ländern.

Alles hat ein Ende, selbst die gefühlt endlose Verhandlung zwischen der Bundesregierung und den 16 Ministerpräsidenten über die Neuregelung der Finanzen von Bund und Ländern. Die Einigung nach jahrelangem Hickhack ist zunächst Mal eine gute Nachricht.

 

LN-Bild

Von Andreas Niesmann

Die Länder jubeln, sie haben Finanzminister Wolfgang Schäuble rund eine Milliarde Euro mehr abgetrotzt, als der eigentlich bereitstellen wollte. Weil Schäuble nachgab, wurde die Einigung nach einer Marathon-Sitzung möglich. Der Kassenwart der Nation wird die Extramilliarde angesichts kräftiger Steuermehreinnahmen verschmerzen können. Zumal die Länder Kompetenzen an den Bund abgeben.

So bekommt Berlin künftig etwa die alleinige Zuständigkeit für Investitionen in Autobahnen. Auch das irrsinnige Kooperationsverbot, das Berlin die finanzielle Förderung von Schulen verbietet, soll künftig gelockert werden. Der Teufel aber steckt bei diesen Verabredungen noch im Detail. Man kann nur hoffen, dass die Verhandlungen darüber nicht wieder so lange dauern. Bericht

Seite 5

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.