Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Endlossatire

Prozess gegen Böhmermann Endlossatire

Man kann dem Polizistensohn und TV-Satiriker Jan Böhmermann kaum vorwerfen, dass er sich nicht auskennt mit deutschem Recht.

Man kann dem Polizistensohn und TV-Satiriker Jan Böhmermann kaum vorwerfen, dass er sich nicht auskennt mit deutschem Recht. Als er sein Schmähgedicht über den türkischen Präsidenten im ZDF- Spartenkanal vortrug, stellte er die Rechtsbelehrung voran – hoffend, so auf jenem schmalen Grat zu wandern, der eine strafbewährte Schmähkritik von einem satirischen Beitrag unterscheiden kann.

 

LN-Bild

Von Dirk Schmaler

Das Urteil des gestern gestarteten Prozesses ist für die Beteiligten längst zweitrangig. Eine Strafe für Böhmermann ist vom Tisch, der Straftatbestand der Beleidigung ausländischer Staatsoberhäupter wird zu Recht abgeschafft. Es geht nur noch um die Frage, ob er das Schmähgedicht verbreiten darf.

Die Endlossatire hat sich vor Gericht verselbstständigt: Wenn Erdogans Anwalt mit der Menschenwürde argumentiert, während in der Türkei Zeitungen geschlossen und Oppositionelle verhaftet werden. Wenn Böhmermanns Anwalt das Schmähgedicht rezitiert, als handelte es sich um Goethe. Das alles könnte sich Böhmermann nicht ausdenken. Und verbieten kann es auch niemand.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!