Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Fataler Irrtum

EU versagt in Flüchtlingskrise Fataler Irrtum

Ist die Türkei ein verlässlicher Partner bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise? Es gibt begründete Zweifel an dieser Annahme. Dasselbe gilt allerdings auch für die Europäer.

Ist die Türkei ein verlässlicher Partner bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise? Es gibt begründete Zweifel an dieser Annahme. Dasselbe gilt allerdings auch für die Europäer. Vor einem Monat trat das Flüchtlingsabkommen zwischen EU und Türkei in Kraft. Inzwischen gilt: Die Europäer kommen ihren Zusagen nicht nach. Wegschauen und Abschotten bestimmen nach wie vor den Umgang mit den Bürgerkriegsflüchtlingen. Niedrigen Ankunftszahlen und die Folgen der geschlossenen Balkanroute scheinen viele EU-Regierungschefs glauben zu lassen, das Problem habe sich erledigt. Ein fataler Irrtum, auf den die Türkei sie bald hinweisen dürfte.

 

LN-Bild

Von Marina Kormbaki

Aus türkischer Sicht ist ein Punkt des Abkommens wichtig: Dort heißt es, die EU nehme der Türkei Flüchtlinge ab, sobald der Zuzug über die Ägäis spürbar reduziert ist. Ohne dies hätten die Türken nicht zugestimmt. Doch die meisten EU-Länder verweigern sich einem verlässlichen, langfristigen Verteilungsschlüssel, wie auch gestern beim EU-Innenministertreffen klar wurde. Ein Kontinent verspielt seine Glaubwürdigkeit.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Die FDP lässt Jamaika platzen: Was wäre nun Ihre bevorzugte Lösung?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!