Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Gefährliche Idee

Private Krankenkasse für alle Gefährliche Idee

Jeder Bundesbürger kann Privatpatient werden? Dieser Vorstoß von Gesundheitsminister Daniel Bahr mag zunächst für Kassenpatienten verlockend klingen.

Voriger Artikel
Schnell einigen!
Nächster Artikel
Farbe bekennen!

Von Rüdiger Wenzel

Jeder Bundesbürger kann Privatpatient werden? Dieser Vorstoß von Gesundheitsminister Daniel Bahr mag zunächst für Kassenpatienten verlockend klingen. Schluss mit langen Warten beim Arzt, Schluss mit Zuzahlungen für Pillen und Massagen — das wäre doch schön.

Zu erschwinglichen Beiträgen wäre das aber nur ein Angebot für junge und gesunde Menschen. Ältere und Kranke könnten sich die Prämien kaum leisten, die heute Jungen als Rentner auch nicht mehr. Wer wäre schon in der Lage, bei 2000 Euro Einkommen — Rente plus Zusatzrente — Versicherungsbeiträge von 600 Euro oder mehr im Monat zu stemmen? Und in die gesetzliche Kasse zurückkehren können über 55-Jährige nicht, egal wie viel oder wenig Einkommen sie haben.

Bahrs Idee wäre aber nicht nur für junge Normalverdiener gefährlich, die in die private Krankenkasse gelockt würden und dann in der Beitrags-Falle säßen. Sie wäre auch eine massive Gefahr für die gesetzlichen Krankenkassen: Da bei ihnen dann hauptsächlich Kranke und Ältere versichert wären, würden sie unter der Kostenlast zusammenbrechen.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Istanbul
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan.

Die Türkei ist bereit, in einer Allianz der Willigen gegen das syrische Regime mitzumachen und Präsident Baschar al Assad zu stürzen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.