Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Hausgemacht

Versorgungsfonds für Beamte Hausgemacht

Keine Frage: Es ist gut, dass die Landesregierung finanzpolitisch nicht nur bis zum nächsten Wahltermin denkt.

Keine Frage: Es ist gut, dass die Landesregierung finanzpolitisch nicht nur bis zum nächsten Wahltermin denkt. Sondern sich Instrumente schafft, die helfen, die Beamtenpensionen auch in Zukunft bezahlbar zu halten. Denn: Sie müssen noch lange zum ganz überwiegenden Teil aus dem laufenden Landeshaushalt bezahlt werden. Erfreulich ist auch, dass die Opposition mitspielt.

Soweit zu den guten Nachrichten. Es gehört aber zur Wahrheit dazu, dass die ins kaum noch Ermessliche steigenden Pensionslasten auch der Tatsache geschuldet sind, dass immer mehr Beamte eingestellt worden sind. Egal, welche Regierung in Kiel am Ruder war. Damit stieg auch die finanzielle Verpflichtung, die spätere Steuerzahler schultern müssen.

Die Zukunfts-Sorgen sind also hausgemacht. Dazu kommt: Beamte haben Pensionen, von denen Otto Normalrentner nur träumt. Und 100 Euro im Monat werden nun beiseite gelegt, damit die üppigen Pensionen gesichert bleiben – während die Renten planmäßig sinken werden. Auch das ist Teil der Wahrheit.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.