Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
INTERNATIONALE PRESSESTIMMEN

INTERNATIONALE PRESSESTIMMEN

Ortegas perverses Projekt zum Machterhalt Die erneute Kandidatur von Nicaraguas Präsident Daniel Ortega und die Bewerbung seiner Frau Rosario Murillo für das Amt ...

Ortegas perverses

Projekt zum Machterhalt Die erneute Kandidatur von Nicaraguas Präsident Daniel Ortega und die Bewerbung seiner Frau Rosario Murillo für das Amt der Vize-Präsidentin kommentiert die spanische Zeitung „El País“:

Daniel Ortega, Sandinistenführer und Präsident von Nicaragua, hat einen weiteren Schritt hin zu einem totalitären Abdriften unternommen. Im Juni hatte er bereits Manöver gestartet, um den Weg für ein drittes aufeinanderfolgendes Mandat bei der Wahl im November freizumachen. . . . Kurz vorher hatte er bestimmt, dass die Abstimmung ohne die Präsenz internationaler Beobachter stattfinden wird.

Aber erst in dieser Woche hat er den ganzen perversen Umfang seines Projektes offenbart. Mit der Nominierung seiner Frau Rosario Murillo als Kandidatin für die Vize-Präsidentschaft sichert er sich das Fortbestehen der Macht in seinem Familienkreis.

Mit Assad kann

es keinen Frieden geben Die britische Sonntagszeitung „The Observer“ kommentiert den Kampf um die syrische Stadt Aleppo: Die Gespräche in New York über von den UN kontrollierte Zugänge für humanitäre Helfer nach Aleppo ... sowie zu anderen notleidenden Regionen ziehen sich hin. Alle Regierungen sollten ihnen Priorität einräumen. Debattiert wird ebenso über den Genfer Friedensprozess. Auch diese Gespräche brauchen neue Impulse – nicht zuletzt durch einen konstruktiven und vorurteilsfreien Dialog zwischen den USA und Russland. Staaten wie der Iran und Saudi-Arabien müssen schwere Konsequenzen zu tragen haben, wenn sie Syrien weiterhin missbrauchen, um regionale Ambitionen zu verfolgen. Vor allem aber muss die internationale Gemeinschaft zusammenfinden und Assad klar machen, dass er zu gehen hat.

Solange er in Damaskus an der Macht ist, kann es keinen Frieden geben.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.