Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Instinktlos

Steuer-Erlass für Top-Mediziner Instinktlos

Langsam wird‘s eng für Susanne Gaschke. Kiels SPD-Oberbürgermeisterin gerät wegen ihres Steuer- Deals weiter unter Druck.

Voriger Artikel
Die Flucht vor dem Krieg: Warum wir den Syrern helfen müssen
Nächster Artikel
Deutliche Warnung

Von Wolfram Hammer

Langsam wird‘s eng für Susanne Gaschke. Kiels SPD-Oberbürgermeisterin gerät wegen ihres Steuer- Deals weiter unter Druck.

Kein Wunder. 3,7 Millionen Euro Zinsen und Säumnisgebühren auf eine Gewerbesteuerschuld hat sie einem schillernden Arzt und Unternehmer erlassen. Warum es dazu eine Eilentscheidung brauchte, kann sie nicht so recht erklären. Und die Behauptung, dass die Zahlung ihn ruinieren würde, hat die Stadt offenbar nicht weiter nachgeprüft. Der Bürger hört‘s und staunt — ob man vom Park-Ticket in Kiel künftig auch nur einen Teil bezahlen muss, wenn es einen finanziell gerad‘ etwas drückt?

Was für Gaschke noch gefährlicher ist: Auch führende Genossen ballen mittlerweile die Faust in der Tasche. Rühmt sich die Bundes-SPD nicht damit, das Steuerabkommen mit der Schweiz zu Fall gebracht zu haben, weil man mit Steuersündern nicht verhandeln will? Die SPD- Bundestags-Wahlkampagne gegen Steuerhinterzieher dürfte im Norden jetzt auch nicht mehr wirklich zünden. Susanne Gaschke muss jeder politische Instinkt verlassen haben.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Daniel Günther ist offen für einen zusätzlichen Feiertag - welcher Tag sollte es werden?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!