Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
„Leichtsinn kann tödlich sein“

„Leichtsinn kann tödlich sein“

Warum sind Sie Türsteher geworden? Ein Freund wollte eine Sicherheitsfirma eröffnen und fragte mich, ob ich nicht auch Interesse hätte. Wir probierten es aus und nun bin ich seit 17 Jahren mit dabei.

Warum sind Sie Türsteher geworden?

Ein Freund wollte eine Sicherheitsfirma eröffnen und fragte mich, ob ich nicht auch Interesse hätte. Wir probierten es aus und nun bin ich seit 17 Jahren mit dabei. Vom Veranstaltungsschutz bis Diskotheken – wir sind überall im Einsatz. Tagsüber und speziell abends bis nachts.

Mal ehrlich: Wann waren Sie mal leichtsinnig?

Als Jugendlicher! In jungen Jahren ist man leichtsinniger, weil man sich über viele Dinge keine Gedanken macht. Je mehr Verantwortung man trägt, desto vernünftiger wird man. Leichtsinn kann in meinem Job an der Tür tödlich sein.

Wie schützen Sie Ihr Haus/Ihre Wohnung?

Mit neuen Türen und Fenstern, Kameras innen und außen. Ein Wachhund ist in Planung.

Wie schützen Sie Ihre Daten?

Durch den üblichen Datenschutz, der angeboten wird. Persönliche und wichtige Dinge liegen im Safe. Alles, was wir an Schriftverkehr und Bildern nicht mehr benötigen, wird verbrannt.

Wann haben Sie zum letzten Mal Ihr Passwort gewechselt?

Ich wechsel mein Passwort grundsätzlich einmal im Monat.

Wie sorgen Sie für Ihr Leben im Ruhestand vor?

Wir haben uns ein altersgerechtes Umfeld geschaffen und in Immobilien investiert.

Wann haben Sie sich mal richtig unsicher gefühlt?

Immer, wenn ich im Flugzeug sitze. Dann habe ich das Gefühl, dass ich keinen Einfluss auf die Geschehnisse habe. Man fühlt sich einfach unwohl.

Wenn es einen Nobelpreis für Sicherheit gebe: Wem würden Sie ihn verleihen?

Das würde ja bedeuten, dass jemand die perfekte Sicherheit bieten kann, und das gibt es nicht.

Nennen Sie bitte Ihren Lieblingskrimi (aus TV oder Literatur).

Ich wüsste nicht, für welche Filme oder Bücher ich mich wirklich begeistern könnte. Eine besondere Verbindung habe ich allerdings zum Film „Der Totmacher“ mit Götz George – da habe ich selbst mitgespielt.

Wenn Sie einen Wunsch frei hätten: Wie würden Sie die Welt sicherer machen?

Ich würde mir wünschen, dass es keine Armut mehr gäbe. Wenn jeder ein vernünftiges Einkommen hätte, wäre die Gier nicht mehr so groß.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!