Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Millionen Verlierer

Clinton und Trump im TV-Duell Millionen Verlierer

Es ist ein bedrückendes Signal, das die US-Demokratie in die Welt sendet. Fast 100 Millionen Menschen sollen die TV-Debatte Clinton gegen Trump verfolgt haben – ...

Es ist ein bedrückendes Signal, das die US-Demokratie in die Welt sendet. Fast 100 Millionen Menschen sollen die TV-Debatte Clinton gegen Trump verfolgt haben – und sie alle sind die Verlierer des Abends. Hillary Clinton mag den Schlagabtausch größtenteils für sich entschieden haben, doch zurück bleiben enttäuschte Zuschauer, die wenig über das zukünftige Amerika erfuhren.

 

LN-Bild

Von Stefan Koch

Anstatt ernsthaft in die Probleme des Landes und der Welt einzusteigen, gab es ein Schaulaufen. Die Debatte sollte eine Orientierung liefern, welcher Kandidat in den kommenden vier Jahren auf das Weltgeschehen einen maßgeblichen Einfluss haben soll. Doch sie kreiste lediglich um Nebenkriegsschauplätze. Kaum ein Wort zu den dramatischen Schuldenständen der öffentlichen Hand und der privaten Haushalte, nicht ein Hinweis auf die Bildungskatastrophe in den sozialschwachen Familien, keine seriösen Analysen zu den weltweiten Kriegs- und Krisenregionen. Zu sehen war lediglich ein Tiefpunkt in der 50-jährigen Geschichte der TV-Wahlkämpfe der USA. Berichte Seite 3

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.