Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Ministerial-Versagen

Schlampige A-20-Planung Ministerial-Versagen

Ein Seeadlerhorst unmittelbar an der A-20-Trasse: Für die Beamten im Kieler Umweltministerium war das kein Grund zur Eile.

Voriger Artikel
Ein tragischer Fall
Nächster Artikel
INTERNATIONALE PRESSESTIMMEN

Von Wolfram Hammer

Ein Seeadlerhorst unmittelbar an der A-20-Trasse: Für die Beamten im Kieler Umweltministerium war das kein Grund zur Eile. Ihren Minister Robert Habeck informierten sie gar nicht darüber, die Kollegen im Verkehrsministerium erst drei Monate später. Dort dauerte es weitere drei Monate, bis Verkehrsminister Reinhard Meyer erfuhr, dass alle Baupläne geändert werden müssen. Da allerdings waren wichtige Fristen nicht mehr zu halten. Die Folge: Zwei Jahre Planungsverzögerung.

Hilflos mussten die beiden Minister das gestern im Ausschuss eingestehen, Habeck, der sich als Grüner Spitzenkandidat sogar Bundespolitik zutrauen will und Meyer, der als starker Mann der SPD im Kabinett galt. Nicht minder erschütternd bleibt, wie schlampig hochbezahlte Kieler Ministerial-Beamte mit den Interessen der Bürger umgehen. Da werden durch Unfähigkeit oder Unterlassen mal eben Millionen Euro Steuergeld versenkt und die Menschen im Stau stehen gelassen. Das darf nicht folgenlos bleiben. Habeck und Meyer sollten wichtige Positionen in ihren Häusern schnell umbesetzen.

Bericht Seite 6

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.