Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Perspektive

Wird 2017 ein Lagerwahlkampf? Neue Perspektive

Noch vor einem Jahr schien die Sache klar zu sein: Bundeskanzlerin Angela Merkel war auf dem Höhepunkt ihrer Macht, die Union lag ihr zu Füßen und die Grünen schickten ...

Noch vor einem Jahr schien die Sache klar zu sein: Bundeskanzlerin Angela Merkel war auf dem Höhepunkt ihrer Macht, die Union lag ihr zu Füßen und die Grünen schickten sich an, die darbende SPD aus ihrem GroKo-Leid zu erlösen. Die Bundestagswahl 2017, so glaubten viele, könne nur mit einer schwarz-grünen Regierung enden.

 

LN-Bild

Von Andreas Niesmann

Das war vorschnell. Die Flüchtlingskrise, der Aufschwung der AfD und der Umfrageniedergang der Regierungsparteien haben die politische Landschaft radikal verändert. Deutschland, so scheint es, steuert auf einen Lagerwahlkampf zu.

Alte Feindschaften verlieren an Bedeutung. Im Bund droht den Sozialdemokraten eine erneute Große Koalition – also denken immer mehr Genossen darüber nach, ob ein Bündnis mit der Linken nicht das kleinere Übel wäre.

Natürlich: Auch diese Strategie birgt Risiken. Die Alternative aber wäre für die SPD der dritte Wahlkampf in Folge ohne jegliche Machtoption. Die Große Koalition nicht als Trostpreis, sondern als Hauptgewinn? Das kann kein Genosse wirklich wollen.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.