Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neues Denken

Russland und die EU Neues Denken

Seit Monaten drehen sich alle Gespräche über die Ukraine und auch über Syrien nur ergebnislos im Kreis.

Seit Monaten drehen sich alle Gespräche über die Ukraine und auch über Syrien nur ergebnislos im Kreis. Finden Angela Merkel und Wladimir Putin einen Ausweg aus dieser nicht nur unergiebigen, sondern mittlerweile weltpolitisch bedrohlichen Situation?

 

LN-Bild

Von Ulrich Krökel

Putin braucht derzeit, das ist das Verstörende, schon aus innenpolitischen Gründen eine Fortsetzung der Konflikte.

Wer nicht will, dass Russland dauerhaft Angst und Schrecken verbreitet, der muss dem Land und seiner Führung eine neue friedliche Perspektive bieten. Putins Vorschläge für eine Sicherheits- und Freihandelszone von Lissabon bis Wladiwostok sind in der EU nie ernsthaft geprüft worden, weil man darin den Versuch sah, den Zusammenhalt der westlichen Staatengemeinschaft zu unterminieren. Das aber wäre eine Frage der konkreten Ausgestaltung – und von Verhandlungen.

Eine solche Perspektive wirkt heute natürlich unrealistisch. So unrealistisch wie der Gedanke an einen Fall der Mauer Mitte der Achtziger Jahre wirken musste.

Bericht Seite 4

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.