Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Ohne Kompass

CSU und die Flüchtlingspolitik Ohne Kompass

Nur wenige Stunden nach Angela Merkels Beschwichtigungsrede im Bundestag feuert die CSU erneut eine Breitseite auf die Kanzlerin ab.

Nur wenige Stunden nach Angela Merkels Beschwichtigungsrede im Bundestag feuert die CSU erneut eine Breitseite auf die Kanzlerin ab. Die bayerische Schwesterpartei verlangt erneut in schrillen Tönen, die Flüchtlings- und Zuwanderungspolitik drastisch zu verschärfen. Bockbeinig will CSU-Chef Horst Seehofer ein Verbot von Burka und Doppelpass. Er fordert unbeirrt Obergrenzen, Transitzonen und Grenzkontrollen. Und das, obwohl man sich in der Union eigentlich einig ist, dass noch drastischere Verschärfungen als die ohnehin schon beschlossenen nicht mehr durchzusetzen sind.

 

LN-Bild

Von Jörg Köpke

Quelle:

Das Kalkül ist klar: Seehofer will die Bürger zurückholen, die ihr Kreuz, wie zuletzt in Mecklenburg-Vorpommern, bei den Rechtspopulisten gemacht haben. Doch statt klare Kante gegen rechte Demagogen zu zeigen, biedert sich der CSU-Chef ohne Rücksicht auf Verluste in der Union den rechten Hardlinern an. Das ist ein Zeichen von Schwäche – nicht von Stärke.Die CSU ist unter Seehofer auf dem besten Weg, ihren inneren Kompass zu verlieren.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Zurück zur Groko - Ist das eine gute Idee?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!