Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Opferwahn statt Reue

Völkermörder Karadzic verurteilt Opferwahn statt Reue

Radovan Karadzic war schon vieles in seinem Leben: Psychiater, Politiker, Dichter, Heilpraktiker mit Rauschebart.

Radovan Karadzic war schon vieles in seinem Leben: Psychiater, Politiker, Dichter, Heilpraktiker mit Rauschebart. Nur eines war er garantiert nie: sich irgendeiner Schuld bewusst in seiner Rolle als Präsident der bosnischen Serben.

 

LN-Bild

Von Michael Wittler

Quelle:

So gut und nötig es also war, ihn jetzt wegen seiner Rolle im Sezessionskrieg der 90er Jahre wegen Völkermordes zu verurteilen, so wenig wird dies nützen hinsichtlich einer Versöhnung von muslimischen Bosniern und nationalistischen Serben. Karadzic wird sich und seine Anhänger werden ihn als Opfer begreifen; alle Beweise werden sie nicht gelten lassen — und der Nationalisten-Nachwuchs schert sich sowieso kaum um die alten Zeiten.

Der Fall Karadzic erinnert jenseits des gestrigen Urteils denn auch daran, was passieren kann, wenn ein Vielvölkergebilde zerfällt und überwunden geglaubter Hass wieder seine Prediger findet, handele es sich nun um Jugoslawien oder die EU. Kein Urteil wird ihre selbstherrliche Verblendung stoppen, solange genügend Blindgläubige ihnen zujubeln. Und an denen scheint ja kein Mangel zu herrschen.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Befürchten Sie einen Krieg zwischen den USA und Nordkorea?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.