Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Prinzip Blendgranate

Bundesparteitag der AfD Prinzip Blendgranate

Ja, was denn nun? Vor einer Woche erklärt die AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry, ihre Partei sei zu klein und zu jung zum Regieren.

Ja, was denn nun? Vor einer Woche erklärt die AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry, ihre Partei sei zu klein und zu jung zum Regieren. Gestern auf dem Bundesparteitag in Stuttgart die Kehrtwende: „Wir wollen Mehrheiten erringen“, sagt Petry. Der Kleinmut sei vorbei. „Ewige Opposition“ wolle sie nicht.

 

LN-Bild

Von Jörg Köpke

Die einzige AfD-Konstante ist das Unfassbare. Selbst ein Programmparteitag ändert daran nichts. Die Rechtspopulisten bleiben im Ungefähren. Jeder sagt zu allem etwas. Und gern auch mal das Gegenteil.

Während der als eher moderat geltende Parteivize Jörg Meuthen in Stuttgart plötzlich zum Rechtsausleger mutiert und gegen den Islam Stellung bezieht, formuliert Frauke Petry den staatstragenden Regierungsanspruch.

Wenn dann am Ende des Tages kein Grundsatzprogramm verabschiedet wird, sondern allenfalls ein loser Rahmen, wird die Partei auch das als Erfolg feiern — als gelebte Basis-Demokratie.

Der größte Trumpf der AfD ist das Nebulöse, das Prinzip Blendgranate. Hat wirklich jemand geglaubt, die Partei würde diesen Joker freiwillig aus der Hand geben?

Bericht Seite 4

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.