Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Schneefall

Navigation:
Schwer vermittelbar

Olympische Winterspiele 2022 Schwer vermittelbar

Das Internationale Olympische Komitee IOC geht also den Weg weiter, den die Fifa, der Weltfußballverband, zuletzt beschritten hat, was den Ruf nachhaltig ramponiert hat.

Voriger Artikel
Einfach nervend!
Nächster Artikel
LN PERSÖNLICH

Von Jürgen Rönnau

Das Internationale Olympische Komitee IOC geht also den Weg weiter, den die Fifa, der Weltfußballverband, zuletzt beschritten hat, was den Ruf nachhaltig ramponiert hat. Während die Fußballer wegen unzumutbarer Hitze 2022 in Katar in gigantischen Kühlschränken kicken sollen, werden die Wintersportler 2022 auf dem Kunstschnee auf den Hügeln vor Peking um olympischen Medaillen streiten. Hübsch parallel haben beide Ausrichter auch wenig mit Menschenrechten und Meinungsfreiheit am Hut. Den Herren der olympischen Ringe um ihren Präsidenten Thomas Bach muss zugute gehalten werden, dass sie für 2022 nur die Wahl zwischen Peking und dem kasachischen Almaty hatten, also ungefähr zwischen Pest und Cholera. Denn tatsächlich geeignete Kandidaten wie München, Oslo, Wien, St. Moritz oder Stockholm haben ihre Bewerbungen zurückgezogen — weil die Bevölkerung oder die Politik es so wollten. Das IOC muss darauf reagieren, rigorose Reformen müssen her. Vor allem Winterspiele sind nur noch schwer vermittelbar.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Eine kleine Winterkostprobe gab es bereits. Haben Sie Lust auf mehr Schnee?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Januar 2018 zu sehen!