Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Schwerer Schaden

Wahlkampf-Duell um Euro Schwerer Schaden

Wie Richtlinienkompetenz aussieht, hat der Herausforderer bei der Abschiedsrunde im Bundestag verraten: Steinbrück kündigte die europapolitische Koalition der SPD mit der Union auf.

Voriger Artikel
Grenzenlose Gefahr
Nächster Artikel
INTERNATIONALE PRESSESTIMMEN

Von Dieter Wonka

Wie Richtlinienkompetenz aussieht, hat der Herausforderer bei der Abschiedsrunde im Bundestag verraten: Steinbrück kündigte die europapolitische Koalition der SPD mit der Union auf. Wer von „zerstörten Brücken“ spricht, wer unmissverständlich erklärt, es werde kein Geld deutscher Steuerzahler für die Bankenrettung geben, der hat sich verdammt breit aufgestellt. Vorausgegangen ist ein grobes Foul der Amtschefin. Die SPD habe sich als europapolitisch unzuverlässig erwiesen. Diesen Vorwurf kann eine CDU-Chefin gerne machen. Der Wahlkampf lebt von Zuspitzungen. Als Kanzlerin hätte Angela Merkel aber klüger sein müssen.

Die Opposition hat in den turbulenten Euro-Jahren die Merkel-Koalition mehrfach über die Runden gerettet — eine wichtige Hilfsgemeinschaft. Merkel hat jetzt in dieser Frage im Wahlkampf parteipolitisches Interesse über nationale Verantwortung gestellt. Und Steinbrück, geprägt vom Adrenalin des TV-Duells, ist prompt ins Gefecht gegangen. Nur eine Große Koalition wäre robust genug, um das wegzudrücken.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Zurück zur Groko - Ist das eine gute Idee?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!