Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Selbst schuld

Mangel an Führungskräften Selbst schuld

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben — oder der demographische Wandel. Seit Jahren wird bereits der Fachkräftemangel beschworen, ...

Voriger Artikel
Der letzte Trumpf der FDP
Nächster Artikel
Überholte Moral

Von Jan Wulf

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben — oder der demographische Wandel. Seit Jahren wird bereits der Fachkräftemangel beschworen, jetzt scheinen auch die Führungspositionen in Unternehmen immer schwerer besetzt werden zu können. Zwei von drei Unternehmen bangen laut einer Studie um die Besetzung ihrer Chefetage. Und was fällt einem dazu ein? Selbst schuld.

Denn die Unternehmen, die jetzt tatsächlich darüber jammern, müssen sich fragen, was sie in den letzten Jahren falsch gemacht haben. Haben sie es versäumt, den eigenen Nachwuchs gut genug auszubilden? Oder sind die Rahmenbedingungen für den Job einfach nicht mehr zeitgemäß?

Angemessene Gehälter, flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit, Familie und Job unter einen Hut zu bekommen und unbefristete Verträge, die für Planungssicherheit der Mitarbeiter sorgen, sind die Trümpfe, die im Wettbewerb um hochqualifiziertes Personal stechen.

Gut für den Norden: Die meisten Unternehmen in unserer Region haben das verstanden.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Sollte die Direktwahl von Bürgermeistern abgeschafft werden?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!