Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Unglücklich

Der echte Norden Unglücklich

Jetzt ist‘s raus. Wir sind „Der echte Norden“. Mit diesem Slogan will die Landesregierung für Schleswig-Holstein werben.

Voriger Artikel
Schnell einigen!
Nächster Artikel
Farbe bekennen!

Von Wolfram Hammer

Jetzt ist‘s raus. Wir sind „Der echte Norden“. Mit diesem Slogan will die Landesregierung für Schleswig-Holstein werben. Der Wirtschaftsminister verspricht ein neues Profil fürs Land, Aufbruchsstimmung.

In Teilen der hiesigen Kreativ-Wirtschaft dürfte er die immerhin schon erzeugt haben. Er hat für die Entwicklung des Slogans durch Agenturen und die Überprüfung mittels Marktforschung 90 000 Euro Steuergeld ausgekehrt, bis zu 500 000 sollen es 2014 werden. Möglicherweise, wir ahnen es, hätte er den Spruch in der nächsten Eckkneipe billiger bekommen. Denn irgendwie ist diese ewige „Der Norden“-Nummer doch schon arg abgedroschen. Auch Profi-Werber von auswärts entdecken keine Ecke oder Kante mehr dran. Und das soll Unternehmen und Touristen im Massen zu uns lotsen?

Die Baden-Württemberger, von denen mittlerweile ganz Deutschland weiß, dass sie „alles außer Hochdeutsch können“, hatten irgendwie mehr Glück mit ihrer Agentur. Ein Trost bleibt: Ganz so schlecht kann‘s unserem Land ja eigentlich nicht gehen, wenn für so etwas Geld übrig ist. Bericht Seite 1 und 6

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.