Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Union der Verzagten

EU versagt in der Aleppo-Frage Union der Verzagten

Die Angst, Russland zu verärgern, ließ die 28 Staats- und Regierungschefs einknicken. Kein mutiges Signal Richtung Moskau, seine unmenschlichen Angriffe auf Aleppo einzustellen.

Die Angst, Russland zu verärgern, ließ die 28 Staats- und Regierungschefs einknicken. Kein mutiges Signal Richtung Moskau, seine unmenschlichen Angriffe auf Aleppo einzustellen.

 

LN-Bild

Von Detlef Drewes

Quelle:

Wie unfassbar der Zickzackkurs der EU-Chefs ist, zeigen die nächtlichen Worte der Kanzlerin: Falls die Angriffe in Syrien gegen die Zivilbevölkerung fortgesetzt würden, „dann ist das schon ein Grund, sich zu überlegen, was tun wir jetzt.“ In Aleppo sterben jeden Tag Hunderte unter Fassbomben und im Geschützfeuer. Und die EU will erst noch ein bisschen zusehen und dann „überlegen“? Es ist das Bild einer verzagten, ja handlungsunfähigen Union.

Das wird sich wohl kaum ändern. In Deutschland, Frankreich und den Niederlanden wird 2017 gewählt. Das Bild einer schwerfälligen, wenig schlagkräftigen und auch noch widersprüchlich agierenden Union dürfte sich verstärken. Wie so ein Bund Putin beeindrucken, globale Konflikte beeinflussen und politisch wegweisende Entscheidungen fällen soll, ist derzeit nicht zu erkennen. Bericht

Seite 4

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Befürchten Sie einen Krieg zwischen den USA und Nordkorea?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.