Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Versicherung für alle

Privatpatienten müssen blechen Versicherung für alle

Kassenpatienten können ein Lied davon singen. Erst zuletzt stieg beinahe flächendeckend der Zusatzbeitrag.

Kassenpatienten können ein Lied davon singen. Erst zuletzt stieg beinahe flächendeckend der Zusatzbeitrag. Wenn Beitragserhöhungen jetzt die Privatversicherten treffen, möchte man vordergründig von ausgleichender Gerechtigkeit sprechen. Private Krankenversicherer dürfen ihre Beiträge nicht jährlich anheben – so schreibt es das Gesetz vor. Deshalb jetzt also dieser brutale Schritt.

 

LN-Bild

Von Curd Tönnemann

Quelle:

Tatsächlich ist das Nebeneinander von Gesetzlicher und Privater Krankenversicherung eine große Ungerechtigkeit. Dabei sollte Krankenversicherung doch bitte ein solidarisches System sein. Ein Topf, in den alle ausnahmslos einzahlen: Selbstständige und Arbeitnehmer, Beamte, Polizisten, Politiker. Das unter dem Begriff Bürgerversicherung bekannte Modell bedeutet keine Gleichmacherei, sondern soziale Gerechtigkeit. Und liebe Ärzte, die ihr oft behauptet, nur die Privatpatienten hielten euch am Leben: In Wirklichkeit ist es das gesamte Gesundheitssystem, das ein einziger Murks ist – und der Medizinerschaft Bürokratie aufbürdet, die sie wirklich nicht braucht. Berichte S. 1 und 7

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Befürchten Sie einen Krieg zwischen den USA und Nordkorea?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.