Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Vertauschte Rollen

Krach im Kieler Kabinett Vertauschte Rollen

Von wegen Weihnachtsfrieden. In der Landesregierung ist handfester Streit ausgebrochen. Grünen-Umweltminister Robert Habeck und SPD-Verkehrsminister Reinhard Meyer zoffen sich kräftig um die A 20.

Voriger Artikel
Weihnacht mit Wehmut
Nächster Artikel
Neue Strategie

Von Wolfram Hammer

Von wegen Weihnachtsfrieden. In der Landesregierung ist handfester Streit ausgebrochen. Grünen-Umweltminister Robert Habeck und SPD-Verkehrsminister Reinhard Meyer zoffen sich kräftig um die A 20.

Kurios: Die Rollen sind diesmal vertauscht. Habeck von den autobahnfeindlichen Grünen hält dem autobahnfreundlichen SPD-Kollegen vor, er hätte die Planungen gar nicht wegen eines Seeadlerhorstes stoppen müssen. So ein Missbrauch des Artenschutzrechts drohe die ganzen Naturschutzgesetze in Misskredit zu bringen.

Ist das vielleicht Meyers Absicht? Oder will Habeck eigene Verantwortung für die Verzögerung abschieben? Für den Bürger ist das Ergebnis gleich: Die A 20 kommt nicht. SPD, Grüne und SSW bekommen das Großprojekt einfach nicht gebacken. Und der Riss darüber durchs Kabinett wird noch tiefer werden. Habeck, der 2017 als Bundes-Spitzenkandidat der Grünen antreten will, braucht ein Macher-Image.

Meyers SPD darf zur Landtagswahl 2017 nicht als Autobahn-Verhinderer dastehen. Das kommende Jahr wird in Kiel unruhig werden.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den August 2017.