Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° stark bewölkt

Navigation:
Viele Sorgen bleiben

Deutlich mehr Lehrverträge Viele Sorgen bleiben

Zwölf Prozent mehr abgeschlossene Lehrverträge im Bereich der Handwerkskammer Lübeck – das ist ein hoffnungsvolles Signal.

Zwölf Prozent mehr abgeschlossene Lehrverträge im Bereich der Handwerkskammer Lübeck – das ist ein hoffnungsvolles Signal. Es zeigt, dass eine Lehre im Handwerk begehrter ist als je zuvor und dass die Bereitschaft der Betriebe, junge Leute auszubilden, ungebrochen hoch ist. Das System der Dualen Ausbildung schafft eine gute Grundlage für das Berufsleben, das haben viele erkannt.

 

LN-Bild

Von Christian Risch

Doch es gibt auch Schattenseiten. Nicht bei jedem Handwerksbetrieb stehen die Bewerber Schlange. Manche Branchen sind deutlich beliebter als andere. Auch deshalb sind im Kammerbezirk immer noch 600 Lehrstellen nicht besetzt.

Zudem kann sich heute kein Handwerksmeister sicher sein, dass seine Azubis auch nach der Lehre bei ihm im Betrieb bleiben. Der Mangel an qualifizierten Arbeitskräften ist in vielen Branchen hoch und wird sich noch verschärfen. Nach einer erfolgreichen Lehre haben die Absolventen die Auswahl, wohin sie gehen. Das ist schön für sie. Aber viele Handwerker können im Wettbewerb mit größeren Firmen da nicht mithalten. Bericht S. 1 und 10

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.