Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Weiterer Rückschlag

Belttunnel: Noch keine Verträge Weiterer Rückschlag

Nein, das milliardenschwere Tunnelprojekt am Fehmarnbelt wird durch diese Verzögerung nicht kippen.

Nein, das milliardenschwere Tunnelprojekt am Fehmarnbelt wird durch diese Verzögerung nicht kippen. Dass ein unterlegener Bieter gegen die Vergabe klagt, ist erst einmal eine stinknormale Angelegenheit. Und wie viel Verzögerung dies bedeutet, ob Wochen oder Monate, das steht derzeit in den Sternen.

 

LN-Bild

Von Curd Tönnemann

Quelle:

Peinlich ist die im letzten Moment geplatzte Unterschrift unter die Bauverträge trotzdem. Die Dänen, die bei jeder Verzögerung des Projekts immer mit dem Finger auf die Deutschen zeigten, haben offenbar nicht sauber genug gearbeitet. Dabei können die dänischen Planer am Belt derzeit alles besser gebrauchen als schlechte Nachrichten. Die tun weh. So war es immerhin nachvollziehbar, dass man den jüngsten Rückschlag am liebsten unter der Decke gehalten hätte.

Bis Ende Mai wollen die Dänen die Sache angeblich vom Tisch haben – mit Abfindungszahlungen vielleicht. Ende Mai? Da war doch was. Die Baukonsortien dürfen ihre Preise neu kalkulieren, wenn die Verträge bis dahin nicht geschlossen sind. Ups! Dann könnte es nochmal spannend werden.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Daniel Günther ist offen für einen zusätzlichen Feiertag - welcher Tag sollte es werden?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!