Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Wettlauf im Eis

Kampf um Ölsuche in der Arktis Wettlauf im Eis

Wenig beachtet von der europäischen Öffentlichkeit ist hoch im Norden längst der Wettlauf um die energiepolitische Zukunft im Gang.

Voriger Artikel
Die Angst vor dem billigem Geld
Nächster Artikel
Wahlkabine statt Couch

Von Frank Lindscheid

Wenig beachtet von der europäischen Öffentlichkeit ist hoch im Norden längst der Wettlauf um die energiepolitische Zukunft im Gang. Norwegen verfolgt große Pläne in der Barentsee, wo bereits enorme Öl- und Gasvorkommen nachgewiesen sind und angezapft werden, der große Nachbar im Osten auch. Russland erkundet bereits systematisch potenzielle Fördergebiete nördlich von Spitzbergen. Ganze Flotten von Spezialschiffen und U-Booten sind im Einsatz. Barentsee und Arktis sind so etwas wie das Kuwait des 21. Jahrhunderts. Ständig werden neue Felder entdeckt. Die Anrainer stecken ihre Claims ab.

Das ist der Hintergrund für die Aktion gegen das Greenpeace-Schiff „Arctic Sunrise“. Die Umwelt steht angesichts der ökonomischen und energiepolitischen Interessen weit im Hintergrund. Weder in Norwegen noch in Russland regt sich starker Widerstand. Umso wichtiger ist es, wenn Greenpeace darauf aufmerksam macht, dass die intensive Ausbeutung von Öl und Gas in der Polarregion einen empfindlichen und einmaligen Naturraum gefährdet.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Moskau
Ein russischer Sicherheitsbeamter bedroht in der Petschorasee Greenpeace-Aktivisten. Im Hintergrund die Ölplattform „Priraslomnaja“.

Russland hat ein Greenpeace-Schiff geentert. Die Aktivisten protestieren gegen Bohrungen in der Arktis. Dort lagern riesige Mengen Öl und Gas.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.