Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Schneefall

Navigation:
Automobilverband: Nehmen Risiko von Hackerangriffen ernst

Berlin Automobilverband: Nehmen Risiko von Hackerangriffen ernst

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hat nach einem spektakulären Hackerangriff auf ein fahrendes Auto in den USA betont, dass die Branche auf die digitale Sicherheit der Fahrzeuge achte.

Voriger Artikel
Qualcomm streicht nach schwachen Zahlen viele Arbeitsplätze
Nächster Artikel
Thermostat Nest soll mit mehr Geräten verknüpft werden

Die Hacker konnten bei dem Experiment bei einem Jeep Cherokee Bremsen, Geschwindigkeit, Klimaanlage und Radio steuern. Kunden in Europa sind aber nicht betroffen.

Quelle: Adrian Bradshaw

Berlin. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hat nach einem spektakulären Hackerangriff auf ein fahrendes Auto in den USA betont, dass die Branche auf die digitale Sicherheit der Fahrzeuge achte.

„Das Thema nehmen wir seit Jahren sehr ernst“, sagte ein Verbands-Sprecher der dpa. Zuvor war es zwei Sicherheitsexperten in einem Experiment gelungen, einen fahrenden Chrysler-Jeep fernzusteuern.

Sie hatten sich über eine Sicherheitslücke in dem Internet-verbundenen Unterhaltungssystem an Bord bis zur Steuerungstechnik vorgearbeitet. So konnten sie das Auto abbremsen, die Scheibenwischer anschalten und das Radio bedienen.

Autos enthalten immer mehr internetbasierte Dienste wie Navigation oder Musik-Streaming. Der VDA erklärte, Autofahrer müssten solche Dienste nutzen können, das sei ein klarer Trend - aber ohne dabei Abstriche bei der Sicherheit in Kauf nehmen zu müssen. „Das Ziel ist es immer, einem möglichen Missbrauch mindestens zwei Schritte voraus zu sein. Ausruhen darf man sich hier nie“, sagte der VDA-Sprecher. Ein Mantra von Sicherheitsfachleuten ist, die Unterhaltungssysteme strikt von der Steuerung der Fahrzeuge zu trennen.

Der ADAC hatte Autobauer aufgefordert, stärker auf die digitale Sicherheit zu achten. „Sicherheit muss der technischen Entwicklung standhalten“, sagte ein Sprecher. Er forderte eine unabhängige Überprüfung der digitalen Systeme. „Wenn Autos fahrende Computer sind, muss man auch Sicherheitschecks einführen.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Neu im Netz
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Januar 2018 zu sehen!

Eine kleine Winterkostprobe gab es bereits. Haben Sie Lust auf mehr Schnee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr