Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Enfore will mit Telekom kleinere Unternehmen digitalisieren

MagentaBusiness POS Enfore will mit Telekom kleinere Unternehmen digitalisieren

Der bekannte deutsche Start-up-Unternehmer Marco Börries will in Partnerschaft mit der Deutschen Telekom kleineren Unternehmen Digitallösungen anbieten, die bislang ...

Die Telekom bringt sich mit Netzanbindung, Vertrieb und Support in die Partnerschaft ein.

Quelle: Robert Ghement

Berlin. Der bekannte deutsche Start-up-Unternehmer Marco Börries will in Partnerschaft mit der Deutschen Telekom kleineren Unternehmen Digitallösungen anbieten, die bislang nur in größeren Firmen zu finden sind.

Auf der IFA unterzeichneten Börries und Hagen Rickmann, Geschäftskundenvorstand der Telekom Deutschland, eine weitreichende Kooperationsvereinbarung.

Die auf der IFA präsentierte Lösung besteht aus einem Kassensystem, einem Kartenterminal und verschiedenen Softwaremodulen. „Sie unterstützen die Geschäfte bei allen Arbeitsschritten, von der Warenwirtschaft und der Lagerhaltung über die Abrechnung bis hin zu Kundenbindungsprogrammen“, sagte Börries. Die Preise für die einzelnen Komponenten sollen am 22. September bekanntgegeben werden. Sie lägen deutlich unter dem Niveau, das derzeit im Markt verlangt werde. Die Software sei im Preis der Hardware inklusive.

Börries galt in den 1980er Jahren als eine Art „Software-Wunderkind“. Er entwickelte als Jugendlicher das Büroprogramm StarOffice, mit dem er Microsoft erfolgreich herausforderte. 1999 verkaufte Börries seine Firma Star Division für einen zweistelligen Millionenbetrag an den US-Computerkonzern Sun Microsystems. Später verantwortete er beim Internet-Pionier Yahoo die Mobil-Sparte. Seit acht Jahren bereitet er mit seinem Start-up enfore eine „digitale Komplettlösung“ für Ladengeschäfte vor, die im Einzelhandel, im Gastgewerbe oder als Dienstleistungsunternehmen aktiv sind.

Die Telekom bringt sich zum einen mit der Netzanbindung in die Partnerschaft ein. Außerdem wird sie beim Vertrieb und dem Support aktiv. So soll das Kassensystem als „MagentaBusiness POS“ in ausgewählten Telekom-Shops und dem Direktvertrieb des Providers vermarktet werden. Rickmann sprach von einer „digitalen Revolution“ für kleinere Unternehmen. Die Lösung sei ein Beweis dafür, dass Innovationen nicht alleine aus den USA oder dem Silicon Valley kommen können.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Neu im Netz
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr