Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Tipps und Tricks für „Pokémon Go“: So seid Ihr in Lübeck richtig erfolgreich

Lübeck Tipps und Tricks für „Pokémon Go“: So seid Ihr in Lübeck richtig erfolgreich

Seid Ihr auch vom Pokémon-Fieber gepackt und bekommt nicht genug von der neuen Spiele-App? Wir verraten Euch deshalb die fünf besten Tipps, wie Ihr in der Hansestadt noch erfolgreicher auf Monsterjagd gehen könnt. Hier erfahrt Ihr unter anderem, wo die Hotspots sind und welche Teams Lübeck regieren.

Die Obertrave ist der perfekteste Ort in Lübeck, um schnell viele Pokémon einzufangen - wie hier ein Traumato.

Quelle: Dirk Silz

1: Der beste Platz zum „jagen“

Die Obertrave ist voll von Pokémon. Nirgendwo sonst in der Stadt lassen sich innerhalb kürzester Zeit so viele kleine Monster fangen - gerade entlang des Schiffsanlegers gegenüber der Salzspeicher. Besonders begehrt ist bei den Gamern vor allem der Bootsanleger gegenüber den Salzspeichern. Hier lohnt es sich definitiv, einen der vielen Pokestops der Obertrave mit Lockmittel zu versehen. Eine ähnlich hohe Monster-Dichte schafft höchstens nur noch der Hauptbahnhof. Davon abgesehen: Im Spiel halten sich Pokémon am liebsten dort auf, wo sie am liebsten leben: Wasser-Monster also beispielsweise in der Nähe von Trave oder Wakenitz, Drachen an Wahrzeichen wie etwa dem Holstentor.

2: Den Pokémon-Finder richtig lesen

Die kleine Infofläche unten rechts verrät Euch nicht nur, welche Pokémon gerade in Eurer Nähe sind. Sie sagt Euch sogar, in welche Richtung Ihr gehen solltet, um Eure Chancen zu erhöhen. Wählt einfach das Pokémon aus, das Ihr fangen wollt, und dreht Euch langsam im Kreis. Sobald die Spielfigur in die richtige Richtung zeigt, blinkt kurz ein kleiner grüner Rahmen um die Infofläche auf. Nun müsst Ihr nur noch loslaufen. Die Tatzen zeigen übrigens die ungefähre Distanz zum Pokémon an: Jeder Abdruck steht für etwa 100 Meter. Das Tatzen-Feature funktioniert momentan aber noch nicht so wirklich zuverlässig.

3: Die Qual der Wahl: Welches Team?

Drei Teams stehen Euch ab Level fünf zur Verfügung. Dann heißt es: entscheiden. „Pokémon Go“ fragt Euch, ob Ihr Trainer im Team Intuition (gelb), Weisheit (blau) oder Wagemut (rot) sein wollt. Nach unseren Beobachtungen ist in Lübeck vor allem Team Weisheit vertreten. Das wird in dem Moment spannend, wenn Ihr mit Euren Pokémon in Arenen antreten wollt. Innerhalb einer Farbe könnt Ihr mit den von Eurem Team gehaltenen Arenen ohne Konsequenzen trainieren und so Eure eigenen Fähigkeiten verbessern. Wollt Ihr also eher trainieren oder erobern? Davon abgesehen: Wir empfehlen, dass Ihr Euch am besten die selbe Teamfarbe aussucht wie Eure Freunde – so habt Ihr gemeinsam Spaß.

4: Das Leid mit dem Akku

„Pokémon Go“ ist ein wahrer Batteriefresser. Der Akku wird sprichwörtlich leergesaugt. Doch zum Glück gibt es etwas Abhilfe. Das Spiel selbst hat einen eingebauten Energiesparmodus, den Ihr aktivieren solltet. Dazu klickt Ihr einfach auf den Pokéball unten in der Mitte und dann oben rechts auf „Einstellungen“. Schaltet dort den Sparmodus ein und am besten gleich auch Musik plus Töne aus. Zusätzlich empfehlen wir, den Energiesparmodus Eures Smartphones ebenfalls einzuschalten. Da auch die Kamera viel Strom frisst, solltet Ihr sie bei schwachem Akku ebenfalls deaktivieren – einfach beim Monster-Einfangen oben rechts das „AR“ auf Aus knipsen. Wem das alles noch nicht reicht, sollte sich einen Zusatzakku oder eine Powerbank zulegen. Aber da ist derzeit Geduld gefragt: In vielen Lübecker Shops waren sie zuletzt nahezu ausverkauft.

"Pokémon Go" hat von Hause aus einen Energiesparmodus dabei.

"Pokémon Go" hat von Hause aus einen Energiesparmodus dabei.

Quelle:

5: Schnell Euren Trainer-Level steigern

Die nächste Trainerstufe zu erreichen, kann mitunter anstrengend sein. Doch mit einem ganz bestimmten Trick geht es richtig fix: Wenn Ihr das Glücks-Ei richtig einsetzt. Es verdoppelt 30 Minuten lang all Eure Erfahrungspunkte (EP), die Ihr währenddessen einsammelt. Insofern solltet Ihr das Weiterentwickeln der Pokémons so lange aufsparen, bis Ihr ein Glücks-Ei habt. Gibt es sonst bloß 500 EP, sind es so gleich 1000 auf einen Schlag. Am einfachsten lassen sich übrigens Hornlius, Taubsis und Raupis weiterentwickeln – sie brauchen jeweils nur 12 Bonbons. Fangt deshalb so viele wie möglich ein, schickt die meisten an den Professor und sammelt so genug Bonbons ein. Sobald Ihr das Glücks-Ei aktiviert, legt Ihr los mit dem Entwickeln Eurer Pokémon – und seht ganz nebenher dabei zu, wie sich Euer Balken zum nächsten Trainer-Level in Riesenschritten füllt.

Peer Hellerling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Was für einen Adventskalender haben Sie?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.