Navigation:

Wieder Badeunglück: Im Großen Plöner See ist ein 23-Jähriger ertrunken. Die Polizei habe am Freitagnachmittag einen Notruf erhalten, dass an der Badestelle am Campingplatz ...

Rettungsschwimmerin Clarissa Brechtken am Timmendorfer Strand

Die Deutsche Lebens- und Rettungsgesellschaft (DLRG) will weiter ehrenamtlich retten. „Die DLRG wird auch zukünftig bei Opfern von Wasserunfällen keine Gebühren für ihre Einsätze eintreiben.

Die Chancen für den Bau einer neuen Schienen-Trasse der Fehmarnbelt-Hinterland-Anbindung entlang der Autobahn 1 sind weiter deutlich gestiegen. Jetzt schwenkte auch die Deutsche Bahn offiziell auf diesen Kurs ein. Die Bädertrasse soll stillgelegt werden.

Die Arbeit von Erzieherinnen ist sehr vielseitig und fordernd. Kommen zu viele Kinder auf eine Erzieherin, so ist es schwierig, jedem Kind gerecht zu werden.

Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung belegt bundesweiten Verbesserungsbedarf — auch im Norden.

Im Streit um den geplatzten Verkauf des landeseigenen Schlosses Salzau machen sich Finanzministerium und Käufer jetzt gegenseitig Vorwürfe.

Die Rettungsschwimmer der DLRG beobachten den Badestrand an der Ostsee, hier in Niendorf — ehrenamtlich.

Soll leichtsinnigen Schwimmern die Rettung aus Lebensgefahr künftig in Rechnung gestellt werden? Der Denkanstoß vom DLRG-Präsidenten bekommt gleichermaßen Zuspruch wie Widerspruch.

Nach 23 Jahren ist Schluss: Moderator Christian Schröder (60) verabschiedet sich vom NDR-Hörfunk.

Und tschüss! Heute ist Christian Schröder zum letzten Mal auf NDR 1 Welle Nord zu hören. Das Urgestein der norddeutschen Radioszene verlässt seinen Stammsender nach 23 Jahren.

Eine Familie badet an einem See, hält sich dabei auf Firmengelände auf. Ein Angestellter des Unternehmens hat etwas dagegen und rastet aus: Er kippt Kies auf ein parkendes Auto und klemmt eine Frau hinter einem Fahrzeug ein.

Nach einem Überfall auf eine Bankfiliale in Flensburg hat die Polizei eine Tatverdächtige gefasst. Die 49 Jahre alte polizeibekannte Frau gestand den Überfall.

Marihuana im Wert von 1000 Euro hat die Bundespolizei am Freitag am Bahnhof in Husum entdeckt.

Ein Urlauberpaar aus Bayern ist in Heiligenhafen im Kreis Ostholstein auf einem Supermarktparkplatz in seinem Wohnmobil angegriffen worden.

 
Anzeige

LN-Online Videos

Anzeige
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Alle Kommentare aus den Lübecker Nachrichten.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Peter Intelmann, Sabine Latzel, Hanno Kabel und Frank Meyer.

Umfrage

Sollte leichtsinnigen Schwimmern die Rettung durch die DLRG in Rechnung gestellt werden können?
  • Ja. Bei roter Flagge ins Wasser gehen ist unverantwortlich - und der Retter riskiert schließlich sein Leben.
  • Nein. Man weiß ja nie ganz sicher, ob es wirklich Leichtsinn war.
  • Mir egal. Ich schwimme sowieso bevorzugt in meiner Badewanne.

Ihre Wettervorschau

Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
Anzeige

© Lübecker Nachrichten GmbH, 23556 Lübeck, Herrenholz 10-12