Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland 14-Jährige in der Hamburger Innenstadt vergewaltigt
Nachrichten Norddeutschland 14-Jährige in der Hamburger Innenstadt vergewaltigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 12.08.2018
Auf der Jacke einer Auszubildenden ist der Schriftzug „Polizei“ zu sehen. Quelle: Stefan Sauer/archiv
Anzeige
Hamburg

Eine 14-Jährige ist in einem Hauseingang an der Mönckebergstraße vergewaltigt worden. Das Mädchen sei am Samstagvormittag am Hauptbahnhof von einem Mann angesprochen worden, teilte die Polizei mit. Die Jugendliche sei weitergegangen, doch der Mann sei ihr gefolgt. In der Mönckebergstraße soll der 30 Jahre alte Afghane das Mädchen in einen Hauseingang gezogen und dort vergewaltigt haben.

Nach der Tat habe er die 14-Jährige weiter in die U-Bahn bis zu einer Tankstelle nahe dem U-Bahnhof Hoheluftbrücke verfolgt, wo sie um Hilfe bat. Die Polizei konnte den Verdächtigen festnehmen. Ein Atemalkoholtest ergab den Angaben zufolge einen Wert von mehr als 2,2 Promille. Der 30-Jährige sollte vor einen Haftrichter kommen.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

20 000 Euro für den Besuch eines Burger-Ladens: Urlauber aus Pinneberg haben am Sonntag offenbar die Höhe ihres Wohnmobils unterschätzt.

12.08.2018

Nach der Wende wurden Vermögensverluste in DDR-Zeiten - etwa durch Enteignungen - von Behörden aufgearbeitet. Das Kapitel ist noch nicht abgeschlossen.

12.08.2018

Ein Mann hat eine Seniorin auf einem Parkplatz vor einem Einkaufszentrum in Hamburg-Niendorf brutal überfallen.

12.08.2018
Anzeige