Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland 180 Feuerwehrleute löschen brennende Lagerhalle einer Bäckerei
Nachrichten Norddeutschland 180 Feuerwehrleute löschen brennende Lagerhalle einer Bäckerei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 18.06.2017
Wie die Feuerwehr mitteilte, gelte die Alarmstufe FEU3 (Feuer, 3 Löschzüge). Quelle: Danfoto
Anzeige
Ellerbek

Ein Feuer hat die Lagerhalle einer Großbäckerei in einem Gewerbegebiet in Ellerbek (Kreis Pinneberg) zerstört. Mit 180 Einsatzkräften sei die Feuerwehr am Samstagabend gegen 21.30 Uhr ausgerückt, nachdem sich der Brand aus bisher ungeklärter Ursache in der rund 1000 Quadratmeter großen Halle ausgebreitet hatte, teilte ein Feuerwehrsprecher mit.

Klicken Sie hier, um weitere Eindrücke von dem Großbrand der Lagerhalle und dem Einsatz der Feuerwehr zu sehen.

Anwohner wurden vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe vorsorglich gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Eine dichte Rauchwolke stand über der Einsatzstelle. Messungen hätten aber sowohl direkt an der Einsatzstelle als auch in östlicher Richtung bis nach Hamburg keine auffälligen Messwerte ergeben. Wegen der Nähe zur Hansestadt Hamburg war auch der Umweltdienst der Berufsfeuerwehr Hamburg kurzzeitig in den Einsatz einbezogen.

"Wir bekämpfen den Großbrand mit mehreren Wasserwerfern - darunter eines über die Drehleiter - und handgeführten Strahlrohren im Außenangriff", sagte der Sprecher in der Nacht. Zu Beginn der Löscharbeiten habe man noch zwei Kleintransporter aus dem hinteren Teil der Halle bergen können. Ein Innenangriff auf die Flammen sei aber nicht möglich gewesen.

Man habe trotz der hohen Strahlungshitze in der Anfangsphase eine Ausbreitung auf benachbarte Gebäude und Grundstücke verhindern können, bilanzierte der Einsatzleiter Stefan Birke. Mit in der Nachbarschaft gelagerten Holzpaletten habe es dort eine hohe Brandlast gegeben.

"Mit Hilfe eines Baggers wurde anschließend eine Seitenwand eingerissen, um Brandnester ablöschen zu können", so der Sprecher weiter. Ein Betreten der Halle sei nicht mehr möglich gewesen. Durch die Hitze hätten die Stahlträger nachgegeben und das Dach sei teilweise eingestürzt.

Die Feuerwehrleute kämpften mehrere Stunden in der Nacht zum Sonntag gegen die Glut und auflodernde Flammen. Erst um zwei Uhr morgens war der Brand gelöscht, die Nachlöscharbeiten dauerten jedoch bis in die frühen Morgenstunden an.

Die Lagerhalle wurde vollständig zerstört. Die Höhe des entstandenen Sachschadens war am Sonntag zunächst noch unklar.

Vor Ort waren die freiwilligen Feuerwehren Ellerbek, Bönningstedt, Egenbüttel und Rellingen sowie der ABC-Dienstes/Löschzug Gefahrgut Kreis Pinneberg und die Technische Einsatzleitung Pinneberg.

kha

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige