Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland 19-Jährige getötet: Vater wegen Mordes angeklagt
Nachrichten Norddeutschland 19-Jährige getötet: Vater wegen Mordes angeklagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:18 06.01.2016
Anzeige
Hamburg

. Ein halbes Jahr nach dem grausamen Tod einer 19-Jährigen in Hamburg-Wilhelmsburg hat vor dem Landgericht der Mordprozess gegen den Vater des Opfers begonnen. Der Staatsanwalt warf dem 45-Jährigen gestern vor, die Tochter heimtückisch und aus niederen Beweggründen getötet zu haben. Er habe sie für die Scheidungspläne seiner Frau verantwortlich gemacht.

Trotz gerichtlichen Verbots wegen früherer Gewalttaten sei der Angeklagte in der Nacht zum 10. Juli vergangenen Jahres in die Wohnung der Familie eingedrungen. Er habe der schlafenden Tochter mit einer Gewindestange den Schädel eingeschlagen. Dann habe er ihr mit einem Küchenmesser mit 17 Zentimeter langer Klinge noch mehrere Stiche in Hals, Brust und Unterbauch versetzt. Die Tochter starb noch am Tatort.

Anschließend habe der 45-Jährige auch seine in einem anderen Zimmer schlafende Ehefrau angegriffen. Der Anklage zufolge schüttete er ihr eine unbekannte Flüssigkeit in den Mund, wovon sie erwachte.

Als sie zu flüchten versuchte, habe er sie festgehalten und ihr Reizgas ins Gesicht gesprüht. Die Frau konnte aus dem Fenster der Erdgeschosswohnung springen. Die Anklage lautet auf Mord und gefährliche Körperverletzung.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dänemark erwägt, auch Transportunternehmen zu Personenkontrollen an den Grenzen zu verpflichten. Das erklärte die dänische Integrationsministerin Inger Støjberg gestern in Brüssel.

06.01.2016

Polizei appelliert, Fahrzeuge von Eis zu befreien — Gefrierender Regen und Schnee ab heute Nachmittag.

06.01.2016

Wird Adolfs Hitlers „Mein Kampf“ bald Schullektüre? 70 Jahre lang war die Hetzschrift verboten. Am Freitag erscheint nun eine wissenschaftlich kommentierte Neufassung des Buches, die schon bald Einzug in die deutschen Klassenzimmer halten könnte.

08.01.2016
Anzeige