Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
4000 Euro für E-Autos: Eines zu finden, ist nicht leicht

Lübeck 4000 Euro für E-Autos: Eines zu finden, ist nicht leicht

Die Dame vom Autohaus ist verwirrt. „Ein Elektro-Auto? Da haben wir keins. Also nicht hier, bei uns.“ Das Telefongespräch ist beendet. Dabei gibt es doch angeblich schon im Mai bis zu 4000 Euro vom Staat, wenn man ein Elektro-Auto kauft. Bloß: Wie genau das funktionieren soll, ist den meisten Händlern völlig unklar — und viele haben überhaupt kein Elektroauto zum Angucken da.

Verkäuferin Anna Wolf mit einem Renault „Zoe“. Das Ladekabel wird vorne ins Auto gestöpselt.

Quelle: Lutz Roeßler

Lübeck.  „Drei Monate Lieferzeit müssen Sie rechnen“, sagt etwa Verkaufsleiter Dirk Arendt von Nissan Olympic (Fiat, Jeep) in Kiel. Das E-Auto Nissan „Leaf“ müsste bestellt werden, es kostet ab 32000 Euro. Fehlanzeige auch beim VW-Autohaus Evers in Lübeck. „Wir sind kein E-Partner“, bedauert eine Mitarbeiterin. Grundsätzlich gibt es den E-Golf — für knapp 35000 Euro.

Mehr Ladestationen

Die Kaufprämie für E-Autos beträgt 4000 Euro, für Hybride 3000 Euros. Zum Förderprogramm gehört auch der Aufbau von 15000 neuen Ladestellen im Land, beispielsweise an Supermärkten oder Sportplätzen. Dafür gibt der Bund von 2017 bis 2020 zusätzlich rund 300 Millionen Euro aus.

Auch im Autohaus Algie (Citroen, Peugeot, Kia) bricht die Elektro-Ära eben erst an. In Lübeck ist kein E-Mobil ausgestellt. „Es gibt je einen ,Peugeot Partner electric‘ in unseren Häusern in Wismar und Rostock“, sagt Algie-Marketingleiter Bernd Anders, der in Rostock sitzt. Nachfrage nach Elektromodellen gebe es bislang kaum. Immerhin kostet beispielsweise der Elektro-„Berlingo“ von Citroen um 25 000 Euro, der vergleichbare Benziner dagegen 17 000 Euro. E-Autos seien zu teuer und nicht effektiv genug, so Anders. Trotz Förderung: „In nächster Zeit glaube ich nicht, dass es mehr Zulassungen von E-Fahrzeugen geben wird.“

Verkaufsleiter Andreas Wagner von BMW-Hansa verweist auf den „i8“, nur: „Der fällt nicht in die Förderung, weil er über 60000 Euro kostet.“ Fahrzeuge der Luxusklasse in dieser Preislage sind von der Zuzahlung ausgenommen. Den kleineren „i3“ gibt es schon ab 35000 Euro. Lieferzeit: 14 Tage oder mehr, je nach Ausstattung. Wagner: „Einen ,i3‘ haben wir da, der ist aber oft unterwegs.“ Es gebe noch keine verstärkte Nachfrage.

Wie auch — Elektrotankstellen sind rar, in ganz Lübeck gibt es kaum mehr als eine Handvoll. Und: Günstiger im Verbrauch ist ein Elektro-Auto auch nicht unbedingt. Einmal aufladen in der Steckdose kostet etwa 15 Euro — bei einer Reichweite von im Schnitt 150 Kilometern. Im Sommer mehr, im Winter weniger. Besonders flott geht das Laden nicht. Mit Schnell-Strom dauert das zwei bis drei Stunden, in der Steckdose zu Hause aber bis zu acht.

Dennoch hat zumindest das Renault-Autohaus Lüdemann und Zankel in Lübeck Erfolg mit seiner Elektro-Sparte. „Wir bauen sie derzeit auf, haben extra eine Verkäuferin für diesen Bereich eingestellt“, informiert Betriebsleiter Klaus Kruse. „Wir bilden auch einen Techniker aus, der große Elektromotoren warten kann. Bisher macht das ein Partnerbetrieb in Norderstedt.“

Seit Einführung des E-Modells „Zoe“ 2013 wurden in Lübeck 50 bis 60 Elektro-Renaults verkauft. Der Preis liegt derzeit bei knapp 21000 Euro, die Lieferzeit bei zwei bis drei Monaten. Das Mini-Auto „Twizy“, unter anderem bei Pizza-Diensten beliebt, falle übrigens nicht unter die Förderrichtlinie, so Kruse. „Das läuft als Quad.“

Seit Bekanntwerden des Förderbeschlusses sei bei ihr die Nachfrage merklich angestiegen, sagt die neue E-Auto-Verkäuferin Anna Wolf. „An einem Tag hatte ich fünf Anrufe.“ Fragen zum Thema kann sie sofort beantworten, das ist ihr Job. Sie klappt das Renault-Emblem des „Zoe“ auf, unter dem sich die Steckdose befindet, demonstriert, wie man das Ladekabel einsteckt. Wird das die Zukunft? Anna Wolf lächelt wissend. „Das ist die Zukunft.“

Von Marcus Stöcklin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.