Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland 67-Jähriger nach Sturz ins Hafenbecken im Koma
Nachrichten Norddeutschland 67-Jähriger nach Sturz ins Hafenbecken im Koma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 17.04.2018
Ein Rettungswagen im Einsatz. Quelle: Nicolas Armer/archiv
Anzeige
Laboe

Nach einem Sturz in das Hafenbecken von Laboe ist ein 67-Jähriger ins künstliche Koma versetzt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatten Passanten den Mann am frühen Montagabend in dem Ferienort bei Kiel mit Hilfe einer Rettungsstange geborgen. Er war unterkühlt und musste vor Ort reanimiert werden. Wie der Mann ins Wasser gelangte, blieb zunächst unklar.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundesanwaltschaft hat in mehreren Bundesländern Wohnungen von Verdächtigen durchsuchen lassen, die eine rechtsterroristische Vereinigung gegründet haben sollen.

17.04.2018

Mit 2,54 Promille ist ein Lastwagenfahrer auf der Autobahn 7 nahe Schleswig erwischt worden. Zuvor war er in Schlangenlinien auf der Straße unterwegs gewesen. Ein Autofahrer hatte die Polizei alarmiert.

17.04.2018

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer sieht die von den norddeutschen Bundesländern geplante Umwandlung des Reformationstags in einen arbeitsfreien Feiertag skeptisch.

17.04.2018
Anzeige