Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland A-1-Arbeiten enden am Donnerstag
Nachrichten Norddeutschland A-1-Arbeiten enden am Donnerstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 10.11.2017
Bad Schwartau

Wieder freie Fahrt auf der Autobahn 1 in Richtung Norden: In der Nacht auf Donnerstag, 16. November, werden die Bauarbeiten zwischen Lübeck-Zentrum und dem Autobahndreieck Bad Schwartau beendet. Das hat der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr mitgeteilt. Auch die Anschlussstelle Bad Schwartau kann dann wieder genutzt werden. In den vergangenen acht Monaten waren in diesem Abschnitt die Fahrbahn sowie vier Brücken saniert worden. Der Verkehr rollt künftig über einen lärmmindernden offenporigen Asphalt. Autofahrer in Richtung Süden brauchen noch etwas länger Geduld. Dort dauern die Arbeiten voraussichtlich bis zum 8. Dezember. Erst dann wird auch die Zufahrt von der A 226 wieder freigegeben.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einbrechern keine Chance geben – diesem Ziel haben sich Landespolizei und Innenministerium verschrieben. Mit einem Förderprogramm zum Einbruchsschutz sollen Häuser und Wohnungen im Norden sicherer gemacht werden. Die Nachfrage ist hoch. Noch können aber Anträge bei der Investitionsbank des Landes gestellt werden.

10.11.2017

Wie viel des möglicherweise krebserregenden Acrylamids steckt in Kaffee, Keksen, Cornflakes und Kartoffelchips? Im Landeslabor werden Lebensmittelproben genau untersucht – auf ihre Zusammensetzung, ihre hygienische Beschaffenheit sowie auf Rückstände und Verunreinigungen.

10.11.2017

Kriminalpolizei Plön und Staatsanwaltschaft Kiel ermitteln wegen eines schwerwiegenden Vorwurfs: Ein betrunkener Soldat soll zwei ebenfalls betrunkene jüngere Kameradinnen am Donnerstagabend in der Kaserne Todendorf (Panker, Kreis Plön) sexuell genötigt und vergewaltigt haben.

10.11.2017