Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland A 20: Erst 2021 gibt es wieder freie Fahrt
Nachrichten Norddeutschland A 20: Erst 2021 gibt es wieder freie Fahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:48 05.01.2018
Minister Christian Pegel (SPD) informierte schon im Oktober an der kaputten Autobahn 20 über ein Handlungskonzept. Quelle: Foto: Bernd Wüstneck/dpa
Stralsund

Bei der Reparatur der A20 hoffen viele, dass es schneller geht. Warum machen Sie es nicht wie in Japan, wo so ein Loch innerhalb weniger Wochen wieder geflickt wäre?

Christian Pegel: Der Vergleich mit der asiatischen Methode begegnet mir zurzeit in der Tat oft. Ich kenne die Videos dazu aus dem Internet, weiß aber nicht, ob ich das glauben kann.

Wenn man davon ausgeht, dass die Abbrüche in den Straßen dort durch Erdbeben entstanden sind, hat das für die Reparatur den entscheidenden Vorteil, dass es einen festen Untergrund und kein Moor gibt, über das die Straße verläuft. Wenn der Untergrund fest ist, wären wir hier auch in einem Vierteljahr durch mit dem Thema. Wir haben aber das Problem, dass es gar keinen Untergrund gibt, auf den sich noch so viel Beton draufschütten lässt. Der würde einfach versinken. Wir müssen das neue Gründungssystem in dem Moor aufwendig stabilisieren.

Gibt es eine Zielmarke, wann die A20 wieder durchgängig befahrbar ist?

Die grobe Planung ist, dass die Autobahn im Jahr 2021 wieder durchgängig befahrbar ist. Das hört niemand gerne. Aber wenn man die Planungs- und Bauphasen addiert, ist dies momentan das, was man realistisch in den Blick nehmen kann.

Sie werden verstehen, dass sich insbesondere in Vorpommern viele Menschen wünschen würden, dass es schneller geht.

Ja, wir hatten schon zur Weihnachtszeit Staus. Die Situation wird den Tourismus und die Wirtschaft weiter belasten. Ich pendle selbst oft auf dieser Strecke hin und her. Das ist manchmal sehr mühsam. Vor Heiligabend habe ich auch eine Stunde im Stau gestanden und mich dort durchgequält.

Die Idee, die ehemalige Baustraße bei Langsdorf zu reaktivieren, um die Umleitung weiter zu verkürzen, gibt es nach wie vor?

Ja, aber auch diese Strecke führt über das Moor. Zudem müssen noch einige Eigentumsfragen bezüglich der Grundstücke, die dafür benötigt werden, geklärt werden.

Werden Sie denn bis zu den Sommerferien mit dieser Straße fertig sein?

Das werde ich im Moment niemandem versprechen. Meine Hoffnung war, dass das Gründungssystem unter der Baustraße noch intakt ist. Das ist leider nicht der Fall. Die Kollegen, die die Baustraße seinerzeit zurückgebaut haben, waren sehr gründlich. Die haben auch die Betonpfähle bis zu einer bestimmten Tiefe abgetragen. Deshalb muss auch für diese Straße ein völlig neues Gründungssystem geschaffen werden, mit dem die Strecke über das Moor geführt werden kann. Interview: Benjamin Fischer

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Sturmtief „Burglind“ und der Dauerregen der vergangenen Tage bereiten dem Schiffsverkehr auf dem Nord-Ostsee-Kanal weiterhin Probleme. Wegen extremen Hochwassers gilt für alle Schiffe ein Tempolimit von 12 Kilometern pro Stunde.

05.01.2018

Die Schleswig-Holsteiner haben bald schon wieder die Wahl: Sie entscheiden am 6. Mai über die Zusammensetzung der Gemeinde- und Kreisvertretungen im nördlichsten Bundesland – ein Jahr nach der Landtagswahl mit dem Regierungswechsel von SPD, Grünen und SSW hin zu „Jamaika“.

05.01.2018

. Mit einem gemeinsamen Forschungsprojekt wollen die Länder Schleswig-Holstein und Niedersachsen Plastikmüll im Meer verringern, der durch Fischernetze verursacht wird. Meeresmüll kenne keine Ländergrenzen, erklärten sie.

05.01.2018