Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Achteinhalb Jahre Haft wegen Kindesmissbrauchs - Revision eingelegt
Nachrichten Norddeutschland Achteinhalb Jahre Haft wegen Kindesmissbrauchs - Revision eingelegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:36 19.10.2012
Anzeige
Kiel

Gegen seine Verurteilung zu achteinhalb Jahren Haft wegen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs in 19 Fällen hat ein Sexualstraftäter aus dem Kreis Plön Revision eingelegt. Das bestätigte der Sprecher des Kieler Landgerichts, Sebastian Brommann, am Donnerstag auf Anfrage.

Der 55-Jährige Familienvater aus Schönberg verging sich laut Urteil an der eigenen Tochter und fünf ihrer Freundinnen in insgesamt 25 Fällen. Sein Verteidiger hatte vier Jahre und neun Monate Haft beantragt, die Staatsanwältin elf Jahre.

Bei der Strafzumessung war dem Angeklagten auch sein Geständnis zugutegekommen. Der Mann hatte aber auf eine mildere Strafe gehofft. Er war aufgeflogen, als eine Bekannte seine Videos und Fotos mit den schweren Übergriffen entdeckte. Sie zeigte ihn an.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen erpresserischen Menschenraubes und Beihilfe zum unerlaubten Handel mit Betäubungsmitteln hat das Landgericht Lübeck am Donnerstag zwei Männer zu Bewährungsstrafen von ...

19.10.2012

Für die Autobahnen in Schleswig-Holstein zeichnen sich derzeit keine generellen neuen Geschwindigkeitsbeschränkungen ab.

19.10.2012

Auto-Diebstähle in Hamburg haben nach einer Versicherungsstatistik 2011 um fast ein Fünftel auf 1209 Fahrzeuge zugelegt.

19.10.2012
Anzeige