Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland AfD-Fraktion entscheidet über Ausschluss von Sayn-Wittgenstein
Nachrichten Norddeutschland AfD-Fraktion entscheidet über Ausschluss von Sayn-Wittgenstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:12 03.12.2018
Die schleswig-holsteinische AfD-Landesvorsitzende Doris von Sayn-Wittgenstein. Quelle: Carsten Rehder/dpa (Archiv)
Kiel

 Die Ausgangslage ist widersprüchlich. Laut Fraktionschef Jörg Nobis hatte Sayn-Wittgenstein in einem Gespräch nicht nur bestätigt, dass sie zur Unterstützung eines als rechtsextrem eingestuften Vereins aufgerufen habe, sondern auch erklärt, dass sie dort seit Jahren Mitglied sei. Dem widersprach die AfD-Landesvorsitzende auf Anfrage: Sie sei nicht Mitglied des Vereins und sie sei es auch nicht gewesen.

Damit steht Aussage gegen Aussage. Laut Fraktionschef Nobis muss die Fraktion reagieren, weil der Verein Gedächtnisstätte auf der sogenannten Unvereinbarkeitsliste der AfD stehe. Deshalb wolle die Fraktion am Dienstag über einen Ausschluss Sayn-Wittgensteins beraten.

Seit langem Spannungen

Zwischen ihr und der Mehrheit der Fraktion herrschen seit langem Spannungen. Sayn-Wittgenstein zog 2017 mit der AfD erstmals in den Landtag ein. Dort ist sie Vorsitzende des Petitionsausschusses. Landesvorsitzende ist sie seit Juli vergangenen Jahres.

Überregional bekannt wurde die dem rechtsnationalen Flügel der Partei zugerechnete Politikerin vor einem Jahr, als sie bei der Wahl des 1. Bundessprechers überraschend gegen den als gemäßigt geltenden Berliner AfD-Chef Georg Pazderski antrat. Nach einem Patt zogen beide ihre Kandidaturen zurück und schließlich wurde Alexander Gauland - neben Jörg Meuthen - als Co-Vorsitzender gewählt.

RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl jugendlicher Komasäufer ist in Schleswig-Holstein wieder gestiegen. Im Jahr 2017 kamen nach Informationen der Krankenkasse DAK-Gesundheit 681 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus.

03.12.2018

Die Mehrheit der Parteitags-Delegierten aus Schleswig-Holstein wird bei der Wahl des CDU-Bundesvorsitzenden am Freitag in Hamburg für Annegret Kramp-Karrenbauer stimmen.

03.12.2018

Wer sein Rad in der Stadt abstellt und nie wieder abholt, verstopft öffentliche Abstellplätze. In Schleswig-Holsteins Städten werden deswegen jedes Jahr Hunderte Schrottfahrräder eingesammelt.

02.12.2018