Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland AfD-Tortenwerferin tritt Haftstrafe in Lübeck an
Nachrichten Norddeutschland AfD-Tortenwerferin tritt Haftstrafe in Lübeck an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 06.02.2018
Studentin Julia Pie (23) vor der JVA Lübeck.  Quelle: dpa
Anzeige
Lübeck

Pie war deshalb vom Amtsgericht Kiel zu einer Geldstrafe von 150 Euro verurteilt worden. Sie weigerte sich, die Strafe zu bezahlen und entschied sich für die Möglichkeit einer Ersatzfreiheitsstrafe.

Durch ihre Haft wolle sie darauf aufmerksam machen, dass sich gesellschaftlichen Probleme nicht durch Strafen und Gefängnisse lösen ließen, sagte die Informatikstudentin. Die Zeit in der JVA will sie nach eigenen Angaben dafür nutzen, sich auf eine in drei Wochen anstehende Klausur vorzubereiten.

Zum Thema

Alles zur AfD in Schleswig-Holstein auf einer Themenseite

Begleitet wurde Pie am Montag von rund 20 Unterstützern, die mit Transparenten und einer „Tortenwurfmaschine“ vor der JVA ihre Solidarität demonstrierten.

dpa/taf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Norddeutsche haben offenbar ein Problem mit Vielfalt (Pluralismus) und Demokratie. Das zumindest legen neue Studien der Bertelsmann-Stiftung nahe. Demnach haben in Schleswig-Holstein 39,9 Prozent Vorbehalte gegenüber demokratischen Werten. Schlimmer ist es nur im Osten.

01.02.2018

Winterliches Wetter hat sich am Sonntag in großen Teilen Norddeutschlands breitgemacht. In der Nacht gefallener Schnee blieb bei Bodentemperaturen um den Gefrierpunkt vielerorts liegen. Am Montag behinderte Glätte in Lübeck und Umgebung den Verkehr. Auch bei den Bussen kommt es zu Verspätungen. 

05.02.2018

Diebstahl per Funksignal: In Stormarn und im Herzogtum Lauenburg häufen sich die Fälle, bei denen hochwertige Autos gestohlen werden, die mit dem sogenannten Keylessgo-System ausgestattet sind. Die Diebe brauchen keinen Schlüssel mehr, um das Auto zu starten.

02.03.2018
Anzeige