Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland AfD würde mit NPD abstimmen
Nachrichten Norddeutschland AfD würde mit NPD abstimmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 31.08.2016

. Mit ihrer Ankündigung, auch Anträge der rechtsextremen NPD im künftigen Schweriner Landtag zu unterstützen, hat die AfD bei anderen Parteien Kritik und Entrüstung ausgelöst. „Die AfD verbrüdert sich jetzt auch offiziell mit den Neonazis der NPD zu einer Art braunen Koalition“, sagte die stellvertretende SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“. Grünen-Chef Cem Özdemir nannte die AfD in den Zeitungen „Heilbronner Stimme“ und „Mannheimer Morgen“ „ein Sammelbecken mit offen Rechtsradikalen“. Diese Partei werde keine einzige Sorge und kein einziges Problem der Menschen lösen, sondern vergifte die Demokratie, sagt er.

Wie die beiden Bundespolitiker reagierten auch Politiker aus Mecklenburg-Vorpommern empört auf die Aussagen führender AfD-Vertreter. So hatte AfD-Bundeschef Jörg Meuthen im „Mannheimer Morgen“

 erklärt, dass seine Partei „vernünftigen Vorschlägen“ der NPD zustimmen würde. Auch der AfD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern, Leif-Erik Holm, bekräftigte die Absicht seiner Partei, gegebenenfalls auch Anträge der NPD mitzutragen. „Wir stimmen in der Sache ab, ohne Ansehen der Partei, die den Antrag einbringt. Das ist das Entscheidende“, betonte Holm. Als Kooperation sei dies aber nicht zu werten. Eine Zusammenarbeit mit der NPD lehne die AfD ab, weil „sie eine extremistische Partei ist“.

An diesem Sonntag wird in Mecklenburg-Vorpommern gewählt. Während die AfD in jüngsten Wählerumfragen auf bis zu 21 Prozent kam und damit sicher in den Landtag einziehen dürfte, wird es für die NPD knapp. Sie kommt in Umfragen auf drei Prozent, was nicht reichen würde.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die CDU wittert einen Missbrauch der Reisen für Wahlkampfzwecke.

31.08.2016

Mann flüchtete bei Zivilkontrolle und wurde verletzt.

31.08.2016

Gericht bewertet Tötung eines Schutzgelderpressers als Notwehr.

31.08.2016
Anzeige