Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Airbus: Rauch im Cockpit
Nachrichten Norddeutschland Airbus: Rauch im Cockpit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 16.06.2017
Anzeige
Hamburg

Die Piloten einer Lufthansa-Maschine haben gestern Mittag eine Sicherheitslandung auf dem Hamburger Airport durchgeführt. In dem Flugzeug soll es während des Reisefluges stark nach Rauch gerochen haben, sagte ein Sprecher der Deutschen Lufthansa. Außerdem habe es eine akustische Rauchwarnung an Bord der Maschine vom Typ A319 gegeben. Die Ursache war am Nachmittag noch völlig unklar. Die Feuerwehr hatte zuvor von Rauch im Cockpit gesprochen.

Die LH016 war in Frankfurt gestartet und sollte auch planmäßig in Hamburg landen. Nach der Sicherheitslandung auf dem Hamburger Airport konnten die 130 Passagiere nach Angaben der Feuerwehr unverletzt über Treppen von Bord gehen. Alle Fluggäste seien von einem Notarzt untersucht worden. Vier Crew-Mitglieder der Deutschen Lufthansa wurden nach Angaben des Feuerwehrsprechers vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der defekte A319 habe rund eine halbe Stunde die Landebahnen blockiert. In dieser Zeit musste der Flugverkehr kurzfristig unterbrochen werden, sagte eine Sprecherin des Hamburger Airports.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wasserpflanze in Sicherheit – Senat spricht von „Meilenstein“, Opposition von „Trippelschritten“.

16.06.2017

Nach einer Sicherheitslandung einer Lufthansa-Maschine ist der Flugverkehr am Hamburger Flughafen vorübergehend unterbrochen worden.

16.06.2017

Der wahrscheinliche künftige Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat am Freitag in Kiel die geplanten neuen Ressortchefs bekanntgegeben. Hier die führenden Mitglieder des vorgesehenen Regierungsteams im Kurzporträt:

16.06.2017
Anzeige