Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Archäologen auf den Spuren des alten Kiel
Nachrichten Norddeutschland Archäologen auf den Spuren des alten Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 24.03.2016
Grabungsleiter Marc Kühlborn auf dem Baugelände an der alten Fischerstraße. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Kiel

Archäologen haben bei Ausgrabungen Überreste der Kieler Altstadt freigelegt. „Wir hoffen auf Funde aus der Gründungszeit der Stadt Kiel kurz nach 1200“, sagte Grabungsleiter Marc Kühlborn. Möglich gemacht hat die Grabungen der geplante Bau des Wohnkomplexes Schlossquartier. Derzeit laufen dort Vorbereitungen für den Tiefbau.

Seit Mitte März buddeln deshalb auch die Experten des Landesamtes für Archäologie. Ihre Grabungsstätte liegt in der Nähe des Kieler Schlosses und des Stadtklosters. „Hier ist eine der Keimzellen der Stadt“, sagte Kühlborn. „Das ist hier eine ganz besondere Stelle.“ Die Forscher rechnen deshalb mit neuen Erkenntnissen über die Geschichte der Kieler Altstadt.

Für Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) ist es spannend zu verfolgen, welche Fundstücke die Archäologen im Schlossquartier finden. „Stück für Stück kommen Fragmente des alten Kiel zu Tage, die Kieler Stadtgeschichte erlebbar werden lassen.“

Grabungsleiter Kühlborn und seine drei Kollegen haben mit ihren Schaufeln, Kellen und Pinseln bereits einen Keller freigelegt, den der Experte auf den Zeitraum 16./17. oder 18. Jahrhundert schätzt.

„Spannend ist für mich aber die Frage, was sich unter diesem Keller befindet“, sagte der 48-Jährige. Der Backstein-Fußboden sinke an einer Stelle ab. Das sei ein Indiz dafür, dass sich darunter etwas befinde, möglicherweise ein Brunnen oder eine Kloake. Außerdem legten die Archäologen Mauerreste von Häusern an der früheren Fischerstraße frei. Sie führte vom Schloss, wo einst der einzige Landzugang der Altstadt war, in die Stadt.

Im Schlossquartier sollen bis 2018 mehr als 200 Wohnungen entstehen. Dort soll es dann auch wieder eine Fischerstraße geben.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg Lübeck - Osterfeuer

In vielen Orten des Kreises brennen am morgigen Sonnabend wieder die Osterfeuer. Eines davon wird ab 19 Uhr auf der Rennkoppel in Bad Segeberg entzündet.

24.03.2016

Ob die Maßnahmen die Populationen wachsen lassen, ist umstritten — FDP hält Investitionen angesichts leerer Kassen für nicht vermittelbar — Aktuelles Beispiel: der Goldene Scheckenfalter.

24.03.2016

Mehr Erkrankungen — AOK weitet ihr Angebot aus.

24.03.2016
Anzeige