Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Archäologen buddeln Geheimnisse der Kieler Altstadt aus
Nachrichten Norddeutschland Archäologen buddeln Geheimnisse der Kieler Altstadt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 19.04.2016
Archäologen arbeiten in Kiel an Mauerresten, die bei Ausgrabungen in der Altstadt freigelegt wurden. Derzeit laufen dort Tiefbauarbeiten für einen Wohnkomplex. Quelle: Fotos: Klohn
Anzeige
Kiel

Bei ihren Ausgrabungen sind Archäologen in Kiel auf weitere Überreste der Altstadt gestoßen. „Wir haben einen Backstein-Fußboden aus der frühen Neuzeit freigelegt, der aus dem 16. oder 17. Jahrhundert stammt“, sagte Grabungsleiter Marc Kühlborn. Seit Mitte März buddeln der 48-Jährige und seine Kollegen direkt in der Nähe des Kieler Schlosses und finden dabei immer wieder kleinere und größere Geheimnisse. „Wir machen hier immer wieder erstaunliche Funde wie beispielsweise künstlich hergestellte Steine aus der Zeit um 1900“, sagte Kühlborn. „Für was diese Steine genutzt wurden, bleibt noch ein Geheimnis.“ Immer wieder finden die Experten bei ihren Grabungen Hinterlassenschaften der Altstadtbewohner. Dazu gehören Keramiken, Schuhe, ein Malergefäß samt eingetrockneter Farbreste, aber auch Bierflaschen, eine Spritze und eine einst für eine Wundertinktur gehaltene Flüssigkeit — die Reste eines Kräuterschnapses. Noch bis mindestens Juni wollen die Forscher unweit des Kieler Hafens nach Spuren der Stadtgeschichte suchen. Möglich wurden die Grabungen durch den geplanten Bau des Wohnkomplexes Schlossquartier.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Neurochirurgen müssen sich seit gestern in einem Strafprozess vor dem Amtsgericht Hamburg-Barmbek verantworten.

19.04.2016

Bei Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 Kilometern pro Stunde zieht es trotzdem viele Menschen nach draußen. Wir haben uns umgehört, wie der Wind so ankommt - und sagen, wie es mit dem Aprilwetter weitergeht.

19.04.2016

Neun Prozent attestiert die Forsa-Umfrage von Lübecker und Kieler Nachrichten der Nord-FDP. Am Wahlabend 2017 könnte es da interessante Konstellationen geben, glaubt FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki (64). Er hält auch Jamaika und eine Ampel für möglich.

20.04.2016
Anzeige